Der Russische Bär, er wird trivial u. a. auch Spanische Flagge genannt, ist ein tagsüber aktiver Nachtfalter. Klingt schon etwas seltsam. Vielleicht wird's aber noch was mit einer Begenung. Nicht aufgeben :wink:

Hier mal ein Bildchen, gestern aufgenommen. Der Braune Waldvogel ist wenigstens nicht so selten.

Brauner Waldvogel-BK_K5_5914-1024.jpg


Und noch ein Räupchen vom Königskerzen Mönch.

Raupe_BK-K5_5886-1024.jpg
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Och, Ihr Lieben, danke für die Anteilnahme. Aber soll ich Euch was sagen, er ist noch da. Hab ihn grade in der Lobelie gefunden. Sein linker Flügel hängt aber immer noch ein wenig nach. Nun denke ich, wenn die Sonne so weiter scheint, wie momentan, wird er heute fit. Gruß eine Russische Bären-Mutter


Ein Handyfoto, die Ästheten mögen über die Bildqualität hinwegsehen :wink:
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Ich weiss nicht, was er hat, er klammert sich unbeweglich an mein Männertreu.
Habe trotzdem vorsichtig gegossen; tja, keine Ahnung. Mal sehen, was morgen früh ist.
@ragwurz ist er noch da?
Ragwurz
Wie geht es dem Bären???

In diesem Jahr blühen bei mir endlich mal wieder die Stockrosen.
Vor Jahren hatten sie eine Pilzkrankheit und konnten sich lange nicht erholen.
Jetzt freue ich mich sehr über die üppige Farbenpracht!

Auch die Zaunrosen machen Freude. Die Straße sollte ich wohl mal kehren!!! :wink:
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Liebe Flesermutzel,

wunderschön sind Deine Bilder. DAS ist Sommer.

AK :)
schließe mich an - und Informationen liefert ihr auch dazu...... :wink:
Ihr lieben Nachfragerinnen, er ist weg, ich kann ihn nirgends mehr finden. am 6. Juli in den frühen Morgenstunden war er nicht mehr da. Ich hoffe, er sucht sich ein ordentliches Weibchen und wird glücklich. Aber es war spannend. Nun turnen viele andere tagsüber fliegende Schmetterlinge auf der Terrasse herum, immer wieder eine gute Stube, der Sommerflieder.

Super Pflanzen, flesermutzel, die Stockrose will in meiner fetten Erde nicht so richtig. Und tolle Fotos.
Danke und Grüße, Ragwurz
Flesermutzel,
Dein hellblau gestrichener schmiedeeiserner Zaun
mit den rosaroten Rosen - ein wahrer Augenschmaus!


Meine große Liebe.......Wildblumen jeglicher Art.
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Jetzt hab ich mal gekuckt, die wunderbaren Stockrosen stehen in Memmingen, so weit weg.
Nächstes Jahr organisieren wir eine Gartentour, und fangen in Memmingen an :lol:
Mir sind die einheimischen Pflanzen auch viel lieber, als all die Züchtungen, die uns heute angeboten werden. Richte mich (ich glaube, ich wiederhole mich) sowieso immer nach der Bienentauglichkeit bei der Ausgestaltung meiner Pflanzmöglichkeiten.
sehr schön, all eure fotos und die blumen natürlich..

ja mit den stockrosen bring ich auch nix weiter, hab eine gekauft, die ist bald verschwunden, danach ist eine im Tunnel "gekommen" die blüht zwar, aber bei weitem nicht so schön.

und mein fingerhut mag weder unsere erde noch unser klima, gedeiht halt in den bergen am besten!

ich seh sie mir wieder in den bergen an!!!
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Danke für Eure lieben Kommentare.
Haben meinem Gärtnerherzen gut getan!

Meine Stockrosen haben auch seit vielen Jahren nicht mehr so üppig geblüht.
Gekaufte Jungpflanzen fressen ja gern die Schnecken.
In diesem Jahr hatten wir im Mai ordentlichen Frost und dann trockenes Wetter.
Erstmalig gab es weniger Schnecken.
Und siehe da, mein Stockrosen, die ich probeweise immer wieder aussähe,
sind in vielen Farben gekommen. Ich freu mich sehr!
Übrigens findet man eine gute Samenauswahl von norddeutschen Hobbygärtnern
in der großen Onlineplattform.
Inzwischen hab ich wieder Schneckenplage, aber den großen Pflanzen tun die
lieben Tierlein
nicht mehr so viel an.

Rosa Pracht und tierische Gäste
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Der Aufseher ist ja auch nett. :D

Dass die Stockrosen es lieber mager haben, glaube ich.
Früher, wenn man zur Nordsee fuhr, sah man je nördlicher man kam, umso mehr dieser netten Häuser und Höfe aus rotem Backstein und davor Stockrosen :D , ganz eng an der Hauswand aufgereiht oder aus irgendwelchen Ritzen gewachsen.
In meinem Garten fand ich die Farbspiele immer interessant und sehe vor mir noch die Hummeln
in den Blüten, entweder eingeschlafen oder regelrecht besoffen - eingepudert von dem
ganzen Blütenstaub. :wink:
Nach dem großen Regen.

Fingerhut_BK-K5_5852-A-1024.jpg
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
20170708_182402.jpg
liebe Flesermutzel ...

ich sehe, du liebst diese Stockrosen genauso sehr wie ich ... wunderschön deine Exemplare

dieses Jahr erlebe ich bei meinen, dass die Blätter durchlöchert sind... hmmm... warum und von wem auch immer, kannte ich so nicht... die Blüten werden jedoch derzeit umhummelt ...

nebenbei erlebe ich in diesem Jahr eine der tollsten Blumenampeln, die ich je hatte

drei Pflanzen und ich bekomm sie zum Tränken kaum noch angehoben ...

vielleicht freut euch dieser Anblick auch ...
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.