Fremdheit macht Angst:

Der Buchhändler aus Kabul.
Eine Familiengeschichte --
Åsne Seierstad (Autor)

Vor kurzem las ich dieses Buch.
Die Journalistin hatte ein halbes Jahr
in Kabul gelebt. Sie schreibt offen und ehrlich.

Ich finde, erst, wenn man die traditionelle Denkweise von Flüchtlingen versteht,
kann man ihnen leichter die europäische
näherbringen.
Das gilt für viele, auch afrikanische Länder.