Schon blöd, dass nicht alles, was geblödelt wird, bei Google zu finden ist, gell.
Blödeln hin und her--- zur richtigen Zeit mit dem richtigen Gegenüber-- macht Spaß und bringt gute Laune- Lachen und Freuen.
Besonders in der Phase der Verliebtheit lockt man gerne die neue Liebe manchmal damit heraus, um dadurch mehr über den Menschen zu erfahren..
Aber achtsam sollte man sein,, spüren, wann man über Grenzen geht...

Blödeln wir einfach hier in diesem Forum weiter
und die Welt wird heiter
und wünschen uns allen kein Leid, sondern nur Freud
morgen,
aber auch schon heut....
da bin ich voll dafür.....
Ärger hat man doch sowieso schon genug...... :wink:
Shekinah hat geschrieben: Schon blöd, dass nicht alles, was geblödelt wird, bei Google zu finden ist, gell.


Vielleicht auch deshalb, weil gutes Blödeln Geist und Phantasie erfordert
und bei G :shock: :shock: gle diese Eigenschaften fehlen
Vor einem Jahr wurde hier noch viel mehr geblödelt.
Dann kam die Zensur - Blödeln könnte die strenge Moral oder die AGBs verletzen.
Fragen sie ihren Arzt oder Apotheker.

Seit einem Jahr wird hemmungsloses Blödeln vor dem Abschicken der privaten Zensur unterworfen.
Jetzt wird nur mehr auf Halbmast gescherzt.

Blöd gelaufen.
:lol:
tja - blödeln ist verd. gefährlich.....ich liebe es aber trotzdem....und vielleichr sogar deshalb ?..... :wink:
barbera hat geschrieben: Vor einem Jahr wurde hier noch viel mehr geblödelt.
Dann kam die Zensur - Blödeln könnte die strenge Moral oder die AGBs verletzen.
Fragen sie ihren Arzt oder Apotheker.

Seit einem Jahr wird hemmungsloses Blödeln vor dem Abschicken der privaten Zensur unterworfen.
Jetzt wird nur mehr auf Halbmast gescherzt.

Blöd gelaufen.


Und ich dachte immer, eine Zensur sei die kleine haarlose Fläche auf den Köpfen der Zen-Buddhisten, so ähnlich wie die Tonsur oder so …..

Zensur im internet, kann ich mir gaaaar nicht vorstellen, obwohl, möglicherweise gibt es den/die eine(n) oder andere(n) mit einem ausgeprägten Anspruch auf Dominanz die sie ansonsten wegen mangelnder sozialer Kompetenz nicht ausleben können, denn Zensur wird meistens ausgeübt, wenn die Intelligenz des Zensierten die des Zenso(h)ren übertrifft;

(übrigens: bei riesigen Nebenwirkungen fressen Sie die Packungsbeilage und schlagen den Arzt ihres Apothekers, oder so ähnlich)
Endlich wird mir der Zusammenhang zwischen Zen- und Tonsur klar!

In beiden Fällen fällt was weg.
Der Eine muss Haare lassen und der Andere muss das Klare lassen.

Die Erkenntnis kam wahrscheinlich durch das Fressen der Packungsbeilage meines Placebo.
Es gibt in den Blogs ein paar begnadete humorige Schreiber.
Auch wenn sie sich rar machen, ich genieße diese Momente.

Blogs haben den Vorteil des Temporären, wo auch das Internet gnädig den Mantel des Vergessen überdecken kann.
In den Foren ist einfach das Klima ein unterkühltes.

Jedenfalls danke für ZenTon und TonZen.
Das Klima in den Foren ist betroffen vom Klimawandel.
Die Foren sind so cool, dass alles erstarrt ist.

Das Blödeln ist ein sehr anfälliges Pflänzchen.
Ich hoffe doch sehr, dass ihm nicht das Aussterben droht.
ist mir egal ob es aussterben wird oder nicht.....
bin jetzt schon eine alte Tante....dennoch juckt es mich immer wieder dagegen anzugehen......
blödeln ? immer wieder und immer gerne.... :wink:
So lange Du keine Tante Plissee (die Vielfältige © Heinz Erhardt) bist,
ist doch alles paletti, bzw. wenn sich die Vielfalt lediglich auf Deine
Postings bezieht :D
Dem Tag einen Sinn geben *

Was hab ich heut’ mit meinem Tag
getan? - Ich frag’: „War er voll Sinn?“
`Nem Greis geholfen, der da lag,
(gestürzt) – als Helfer doch schlechthin.

Die Glasvitrine abgestaubt
(weil „Abstauber“ ich auch ja bin)…
Gerlinde einen Kuss geraubt,
ganz schnell – in mir ist Räuber drin…

Mein’ Schatz hab noch umschlungen ich
(ein Schlingel bin ich nebenbei),
den Rasen dann ganz eifriglich
gemäht (ich fröhn’ der Raserei)…

(...)

Paul Rudolf Uhl

*Blödelgedicht