Reuetnebaon

ich habe unterzeichnet,

mach ich regelmäßig

und nun hör auf zu meckern,das ist ja schlimm.

mfg
Rote_Rose hat geschrieben: :cry: :cry: :cry:
...ich habe unterzeichnet und den Link weitergeleitet. Jede Stimme zählt!





das finde ich toll!
ich werde den link auch noch weiter leiten! es ist das mindeste, was wir machen können! es ist ein kleiner schritt ...
Babsy4112 hat geschrieben: Reuetnebaon

ich habe unterzeichnet,

mach ich regelmäßig

und nun hör auf zu meckern,das ist ja schlimm.

mfg







nein, ich höre nicht auf damit, zu meckern! nur, weil ich das tat, sind nun wieder wichtige unterzeichner dazu gekommen! ich danke dir dafür!

ich habe heute nur zufällig diesen aufruf gelesen, habe auch die threaderöffnerin darum gebeten, sich nun um diesen beitrag zu kümmern. ich verstehe es nicht, weshalb er bis heute unkommentiert blieb. hier ist eine frau, die mit wenigen worten auf großes leid hinweist, aber niemand ging darauf ein. der heutige tag ist ein kleiner erfolg ... es wird reagiert und ich danke dir und euch mitleser für die einträge unter "https://www.tierschutz-shop.de/stop-yulin" ! dafür könnte ich euch knutschen und ich freue mich, dass ihr euch so angenehm von der masse abhebt!
Es ist immer einfacher, nach aussen zu zeigen und da dagegen zu sein, was woanders geschieht, als sich das eigene Umfeld und Land anzusehen, wo man lebt.

Konsumverzicht ist das einzige, was hilft, da wo keine Nachfrage besteht, gibt es auch kein Angebot mehr.

Also der eigene Fleischverzicht (ganz oder dessen Reduktion) ist meiner Meinung nach der einzige zielführende Pfad.

Und wer glaubt, die Tiere in Massentierhaltung bei uns hätten keinen Stress und täten kein Adrenalin ausschütten, auf dem Weg zum Schlachthof, im Schlachthof, vor der Schlachtung..

die werden ja- wenn männlich...ohne Betäubung kastriert..

also für mich fängt Tierschutz im eigenen Lande an.
.....kannst ja auch nett.....@Reue...
Erledigt

Reuetnebaon
Die Hunde werden gequält damit das Fleisch ZÄH wird ,laut Aberglaube soll es der männlichen Potenz dienen, durch den Stress des quälens wird Adrenalin ausgeschüttet das macht das Fleisch zäh

 
translation hat geschrieben: Es ist immer einfacher, nach aussen zu zeigen und da dagegen zu sein, was woanders geschieht, als sich das eigene Umfeld und Land anzusehen, wo man lebt.

Konsumverzicht ist das einzige, was hilft, da wo keine Nachfrage besteht, gibt es auch kein Angebot mehr.

Also der eigene Fleischverzicht (ganz oder dessen Reduktion) ist meiner Meinung nach der einzige zielführende Pfad.

Und wer glaubt, die Tiere in Massentierhaltung bei uns hätten keinen Stress und täten kein Adrenalin ausschütten, auf dem Weg zum Schlachthof, im Schlachthof, vor der Schlachtung..

die werden ja- wenn männlich...ohne Betäubung kastriert..

also für mich fängt Tierschutz im eigenen Lande an.







das ist doch was, aber schließt nicht aus, eine kleine sache unter https://www.tierschutz-shop.de/stop-yulin zu unterstützen! es kostet mal gerade eine minute!
Angela0606 hat geschrieben: Erledigt

Reuetnebaon
Die Hunde werden gequält damit das Fleisch ZÄH wird ,laut Aberglaube soll es der männlichen Potenz dienen, durch den Stress des quälens wird Adrenalin ausgeschüttet das macht das Fleisch zäh

 






nein, es ist umgekehrt ... die quälerei macht den hund schlaff und damit sein fleisch zart. widerlich!!!
selbst, wenn ich mich hier irren sollte, so sollte das egal sein. schön aber, dass du dich eingetragen hast. einzig das zählt!!!
ich kann mich heute nur noch hier einbringen, habe deshalb extra meine geplante arbeit niedergelegt ... ich hoffe, es geht auch in den nächsten tagen hier erfolgrech weiter!!!
ein kurzer tod ist doch fast noch okay, aber wie schlimm muss es sein, bis zum letzten atemzug gequält zu werden? dieses nicht zu verstehen, warum man es einem antut?
Wir sollten versuchen, den Beitrag jeden Tag erneut auf die Titelseite zu bringen.
au ja! das wäre gut!!!! lasst uns das gemeinsam machen!!! jeder, der hier täglich schreibt, trägt etwas dazu bei! nimmt euch vor, jeden tag nach eurem aufwachen, hier zu schreiben! nimmt euch vor, jeden tag euch bei https://www.tierschutz-shop.de/stop-yulin einzutragen!
Wenn ich 100x irgendwo unterschreibe, dann habe ich einfach nur 100x irgendwo unterschrieben und noch keinem einzigen Lebewesen auf der Welt geholfen. Allerdings kann ich dann der ganzen Welt erzählen, wie gut ich doch bin.

Ich unterschreibe nix und nochmal nix, denn überall hinterlass ich auch meine Datenspur. Aber ich kümmere mich real um benachteiligte Lebewesen, denen sonst niemand hilft. Das sind Tiere und Menschen, je nach Notwendigkeit der Hilfsbedürftigkeit.

Allerdings beschimpfe ich niemand, der in meinen Augen nichts tut, denn nur weil ich es nicht sehe resp. nicht weiss, heisst das noch lange nicht, dass jemand wirklich nichts tut. Nicht was an der grossen Glocke hängt, sondern was wirklich getan wird, ist von Belang, auch wenn vielleicht nie jemand davon erfährt.
eine klitzekleine bekundung gegen quälerei ist dir zu viel, weil du bedenken um deinen datenschutz hast? das ist armselig! du bist halt ein weggucker!
Nur weiter mit deinen Beschimpfungen und Beleidigungen, das beherrscht du ja wunderbar. Allerdings nur, bis wieder mal das Sperrschlos vorgehängt wird.
Shekina......stimme Dir zu.....hatte ich ähnlich....