heute war ich im Einkaufs Tempel mit Cafe am Eingang, wie üblich leer, viel Umsatz wird dort wohl
nicht gemacht
die Himbeertorte - mein Lieblingskuchen - war grad nicht vorhanden, also kam eine andere dran
unglaublich dünne Zwischenböden, wie kriegt man die bloß hin ?....7 übereinander, außen Sahne
mit Krokant, innen purer Genuß

kurz darauf schwebte meine Postfee durch die offene Glastür herein........geschätzte Anfang 2o,
blond, Brillenschlange und schlank......genau so soll eine Jungfrau auch aussehen
Moppel sind nicht so mein Fall

wir begrüßten uns, ich empfahl die Torte und fragte ob sie gerade Zeit hätte, sie sagte Ja und ich
hab sie eingeladen...........ich hatte mit einem Korb gerechnet, aber es lief anders

ich ließ meinen Kuchen stehen und bestellte das Gleiche nochmal mit Kaffee dazu - ich selbst
hatte keinen, aber sie nahm es gerne an
ich legte noch eine Kuchengabel neben die Torte und wies sie auf Milch & Zucker hin, evtl war
sie das erste Mal hier

wir sprachen nicht viel, hauptsächlich über ihren Job..........sie war müde und ich nahm an, daß
es am Job liegen könnte, aber sie meinte daß das heiße Wetter ihr zusetzen würde, während
ich bisher annahm, daß sie damit kein Problem hätte......so kann man sich täuschen

sie wartete auf einen Kollegen, den sich heute eingewiesen hatte........als der vorfuhr machte
ich mich dünn
Nä wirklich, da kommste aus dem Staunen nicht mehr raus:

Heute im Bus fragte mich eine Frau (eher fordernd als bittend), ca. gleichalt mit mir, ob ich ihr meinen Sitzplatz überlasse. Was ich ablehnte, denn ich war froh, endlich sitzen zu können.
Daraufhin ließ sie Ihr Gesicht sprechen. :mrgreen:
Da konnte ich mich nicht mehr bremsen: "Soll ich Ihnen auch noch die Treppe putzen?", habe ich sie gefragt. (grins)

Ach ja, es waren noch genügend Plätze frei, nur nicht an ihrer "Lieblingsstelle".
Heute am großen Kundenparkplatz vor einem Supermarkt. Es sind nur Stellplätze für PKW markiert und keinerlei Alternativen für Fahrräder bzw. Einspurige. Also stellte ich meine Vespa auf einem der noch wenigen, freien markierten Plätze ab. Sofort wurde ich von einer suchenden "Dame" sehr bösartig gefragt, ob es denn sein muss, dass ich meinen Roller hier abstelle. "Leider passt die Vespa nicht in den Einlaufswagen, sonst hätte ich sie mitgenommen" war meine spontane Antwort und ich glaube ihr Mund blieb noch eine Weile fassungslos offen .... :D
wieder mal gestaunt.......mein Nachbarin, die mir gegenüber wohnt, klopfte an der Haustür und
brachte mit etwas Eßbares, einfach so ohne Absprache

dabei monierte sie, daß ich überhaupt nicht telefonisch erreichbar sei.........ja, stimmt auch,
Rufbereitschaft leert den Akku und bringt eh keine neuen Erkenntnisse

sie habe sogar ein großes Schild in´s Fenster gestellt, daß ich sie mal anrufen solle.........
ob ich denn nie aus dem Fenster schauen würde ??
doch, hin & wieder schon aber nicht oft - ich bin nicht sonderlich neugierig

es folgten rhetorische Belanglosigkeiten und dann meinte sie, daß ich mich mal umdrehen solle,
sie habe da was gesehen und fand es bestätigt
die Ärmelnaht an der schwarzen Jacke - die ich gerade trug - war ausgerissen
klassischer Fall von Material-Ermüdung - mich hat´s nicht gestört :)

sie verlangte aber, daß ich meine Jacke am nächsten Tag in ihren Hausflur legen solle und sie
würde sich dann mit der Nähmaschine darüber her machen............

ich habe vergeblich versucht es ihr auszureden, sie muß es doch gar nicht tun........
aber keine Chance
dabei hat sie doch einen Mann, aber an seinem Zeug gibt es wohl nix zu flicken............................

Frauen sind schon seltsame Wesen :oops:
Freu Dich einfach über so eine nette Nachbarin!
Das gibt es nicht überall!
In vielen Nachbarschaften gibt es auch Streit!
Wir haben aber auch nur nette Nachbarn!
Hallo
Keks,

Hilfsbereitschaft oder Freundlichkeit
verwechselt du wohl mit Sexverlangen. :lol: :lol: :lol:
Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit? Wohl eher Übergriffigkeit.
Rosenblatt hat geschrieben: Hallo
Keks,

Hilfsbereitschaft oder Freundlichkeit
verwechselt du wohl mit Sexverlangen. :lol: :lol: :lol:


totaler Quatsch :cry: sage ich dazu, Du warst schon mal besser drauf


ich kann auch ohne Weiber !!!!!!!
Shekinah hat geschrieben: Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit? Wohl eher Übergriffigkeit.



sonst noch was :?: :?: :cry: kürzlich die scheinheilige Frage nach Rassismus und jetzt das hier

Du kannst mir gestohlen bleiben für alle Zeiten :!: :mrgreen:
Hallo Kekserl, hast Du deine Brille verlegt, oder warum schreibst Du so groß :?: :?:

Ich glaube, dir fehlt ein liebes Frauchen, damit Du nicht immer so grob bist. :wink:
Scherzkeks, vielleicht solltest du mal genau lesen, bevor du loskrakelst. Das Verhalten aufgedrängter Hilfe, obwohl diese gar nicht erwünscht ist, ist übergriffig. Du hast also keinen Grund, derart auszurasten und mich anzugreifen. Ich habe lediglich eine sachliche Feststellung über das Verhalten deiner Nachbarin geäussert, die mit deiner Person rein gar nichts zu tun hat. Aufgrund deines Verhaltens wundern sich allerdings bestimmt einige User, dass dir jemand Hilfe aufdrängen will und nicht einen riesigen Bogen um dich macht.
Scherzkeks,
ich habe deinen Bericht so verstanden, dass du dich über das Verhalten deiner Nachbarin gewundert , aber auch ein wenig gefreut hast.
Anscheinend mag sie dich, ist besorgt um dich und hat erkannt, dass unter der rauen Schale tief unten ein weicher Kern steckt.
So, nun kannste mich auch angrummeln! Habe ein dickes Fell!
Ich vermisse deine Berichte über die WEIBER im Altenheim :shock:
Wieso Weiber? Waren das nicht Oma I, II und III? Die sich, fein säuberlich aufgelistet und, wenn auch unfreiwillig, empirischen Forschungszwecken, hier "Essverhalten im Altenheim", zur Verfügung gestellt haben.
:lol: :lol: :lol:
Milafranzi hat geschrieben: Scherzkeks,
ich habe deinen Bericht so verstanden, dass du dich über das Verhalten deiner Nachbarin gewundert , aber auch ein wenig gefreut hast.
Anscheinend mag sie dich, ist besorgt um dich und hat erkannt, dass unter der rauen Schale tief unten ein weicher Kern steckt.
So, nun kannste mich auch angrummeln! Habe ein dickes Fell!


Du bist die Einzige, die es richtig erkannt hat
- wir kennen uns seit Jahren und sie schaut halt auf
mich, daß sie gelegentlich übertreibt liegt in der Natur der Sache