so wenige Hummeln habe ich auf meinem großen Balkon noch nie gesehen.....
dabei habe ich Hummelpflanzen wie Schnittlauch, Akelei und Katzenminze im Angebot.....
wahrscheinich haben auch die Hummeln durch die Bautätigkeit drumrum ihre Unterkünfte verloren....
jetzt überlege ich mir auch noch ein Hummelhaus zuzulegen......

https://pollenhoeschen.de/hummeln-ansie ... vergleich/
vor einigen Tagen sind sie doch gekommen die Hummeln - allerdings kleine - doch weil sie einen dunklen Rückenpelz haben und einen hellbraunen Hinterleib - denke ich, dass sie keine Wildbienen sondern Hummeln sind.....
die Mauerbienen haben dagegen einen hellbraunen Rückenpelz und einen dunklen Hinterleib.....
bei den kleineren Wildbienenarten blicke ich gar nicht mehr durch - manche sehen wespenähnlich aus - manche Imker-bienenmäßig.....

auf jeden Fall haben diese kleinen Hummeln meinen (leider schon fast verblühten) Schnittlauch entdeckt und gehen auch gut an die Büschelglockenblumen dran, an die Kornblumen und an die Reste meiner blühenden Katzenminze (hab sie zurückgeschnitten für die zweite Blüte und noch 3 weitere Minzen dazu gepflanzt).....

und jetzt kommen auch die Imker-Bienen, weil die Obstwiesen wahrscheinlich teilweise schon abgemäht sind..... sie wälzen sich euphorisch in meinen ungefüllten Bienenweiderosen.....
danke für den Link.....
was ich nicht verstanden habe:
sind diese "Wanderbienen" Imkerbienen oder Wildbienen ?

denn gerade Wildbienen mögen oft nur spezielle Pflanzen - d.h. sie sind nur auf ganz wenige Pflanzen spezialisiert - andere Blüten fliegen sie nicht an.....
Die "Wanderbienen" sind Honigbienen. Wenn es mir zeitlich klappt, werde ich dort morgen am Nachmittag mal antanzen.
http://www.wanderbienen.de/
während die Imkerbienen ja "betreut" werden - fällt die menschliche Betreuung bei den Wildbienen flach....

im Herbst werde ich evtl. noch ein Hummelhaus kaufen und nochmals ein Wildbienenhaus......

mein Wildbienenhotel wurde nicht vollständig besetzt - entweder, weil ich es nicht rechtzeitig angebracht habe oder weil durch die Bautätigkeiten bei uns rundherum, die Wildbienen vertrieben wurden......

im Moment sehe ich kleine und größere Hummelarten (?).....zuerst waren sie auf den Schnittlauch wild - als zweites kam dann die Katzenminze und jetzt sind sie voll auf die Kornblumen fixiert - auch an die Büschelglockenblumen gehen sie.....
manche sehen aus wie kleine Bienen oder kleine Wespen ........aktuell wälzen sie sich regelrecht in den Bienenweiderosen-Blüten ....

unten in der Gartenanlage habe ich das Problem, dass sich da Hunde und Katzen einbuddeln, weil sie den schönen lockeren Gartenboden lieben.....
deshalb haben wohl nur wenige Kornblumensamen das unterbuddeln und die Schmeißfliegen überlebt.......obwohl ich drumherum Stöcke in die Erde gesteckt hatte.....

evtl. kaufe ich im Herbst noch einen Schwung wurzelnackte Bienenweiderosen und pflanze sie im Rondell ein......da werden die Hunde/Katzen-Buddler vielleicht wegbleiben wegen der Dornen - und ich kann in der Mitte - im Frühjahr - nochmals Kornblumen einsäen......
ich hoffe, dass ich nächstes Jahr von dieser "alten" Kornblumen-Sorte, die mittlerweise unter Naturschutz steht, selber Samen ernten kann....
nachdem ich gesehen habe, dass oben auf meinem Balkon wenig Wildbienen zu sehen sind, werde ich "unten" im Frühjahr noch mehr Kornblumen einsäen....
das Problem ist, dass auf diese frische lockere Blumenerde erst einmal gekackt wird (obwohl ich mit Holzstäben eingegrenzt hatte).....
nächstes Jahr muss ich wohl gegen Hunde/Katzenkacke sprühen....

im Moment wälzen sich auf meinem Balkon die Imkerbienen in meinen Bienenweiderosen .....
Wildbienen sehe ich so gut wie nicht mehr - auch wenig von diesen kleinen wespenähnlichen Wildbienen.....

und an die Kornblumen, Büschelglockenblumen und Katzenminze gehen auch fast nur die Hummeln.....

bald blühen der Borretsch und die Sonnenbraut und die Duftwicken - vielleicht kommen dann die Wildbienen wieder vermehrt....
seit einigen Tagen haben wir richtig viel Wind - und bei mir ganz oben noch mehr....

vereinzelt haben die Imkerbienen noch durchgehalten ......heute sind nur noch die dicken Hummeln da......
wie schaffen es diese dicken Brummer mit den kleinen Flügeln bei dem Wind bis zu mir hochzukommen ?
die müssen Kraft habe ohne Ende.... :wink:
heute war ein schwarzes Riesenviech an meinen Duftwicken und hat diese scheinbar aufgebissen, um an den Nektar zu kommen......
das Tier war bestimmt 3 mal so groß wie eine normale Hummel - hat wie ein riesiger schwarzer Käfer ausgesehen - nur mit Flügeln dran .....

ich bin ja froh, wenn meine Wicken aufgebissen werden, denn im Moment sind die Hummeln nur an den Kornblumen interessiert - und am Oregano und dem Bergbohnenkraut, das jetzt anfängt zu blühen.....

Bienen sehe ich so gut wie keine mehr - und Wildbienen sowieso nicht.....
ich glaube, dass das die Holzbiene war....

http://gartenfachberatung-schmidt.de/he ... -holzbiene
die letzten Wochen waren fast nur Hummeln und Imkerbienen da.....

Wildbienen nur vereinzelt.....
deshalb werde ich Ende des Jahres nochmals ein Wildbienenhotel aufhängen......

scheinbar finden die Hummeln besser ihre Plätzchen - auch wenn hier immer mehr gebaut wird.....

und wahrscheinlich hat es auch etwas damit zu tun, dass Hummeln auf mehr Pflanzen gehen - nicht so wie die Wildbienen ......

das Bohnenkraut sät sich immer mehr aus - auch an Stellen, die weniger Sonnenstunden am Tag haben ....mir soll es recht sein, denn dann blühen die an diesen Stellen etwas später......

die Kornblumen waren ebenfalls sehr begehrt, leider haben sie im Kübel Schwierigkeiten - sind halt Wildpflanzen......
habe jedoch gemerkt, dass sie zwischen anderen Pflanzen wachsen wollen - vorzugsweise zwischen der Sonnenbraut.....da kommen sie jetzt vereinzelt zur zweiten Blüte.....
werde im Frühjahr Kornblumen Saatband kaufen....
Habe mich in dieses Thema nur rein gelesen. Imkerei interessiert mich auch! Habe auf meinen Lehrgängen zum Sachkundigen der Schafhaltung in Haus Düsse auch immer einen Blick auf die Imkerei geschmissen. Ein Bienen Hotel wird an für sich sehr einfach gemacht. Mann nehme einen Stamm bohre viele löcher rein, hänge Ihn an einer geschützten Stelle auf. So haben die das dort gemacht.
In diesem Sinne
Bienenhotel erstellt von einer Schule im Frankfurter Nordend

Bauherrentafel an einem Insektenhotel.jpg
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
z Insektenhotel vor einer Schule in Frankfurt.jpg
von einer anderen Seite
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
Hummeln über Wintern in Erdhöhlen.