Hallo,

die derzeit Häuslebauer haben sicher gute Tips für eine Baufinanzierung..
wo gibts die besten Konditionen zurzeit ??
Ich möchte bereits im frühen Vorfeld einige Informationen sammeln damit ich besser plannen kann.

danke

Julian
Julian70 hat geschrieben:
die derzeit Häuslebauer haben sicher gute Tips für eine Baufinanzierung.
wo gibts die besten Konditionen zurzeit ??
Ich möchte bereits im frühen Vorfeld einige Informationen sammeln damit ich besser plannen kann.


Hallo Julian,

die meisten Kreditinstitute machen mittlerweile recht individuelle Konditionen. Diese hängen vom Beruf, Einkünften, Vermögensstatus, Alter, Kaufpreis der Immobilie, etc. ab

Deswegen kannst Du hier keine ultimative Antwort erwarten.

Ich erzähle Dir aber gerne wie du vorgehen könntest.
Ich würde als erstes ein konkretes Angebot bei meiner Hausbank einholen, dann die Bausparkasse. Danach könntest Du alle weiteren lokalen Bausparkassen und Banken. Und zum Schluss die Online Recherche zum Thema Baufinanzierung.


Es ist ein sehr großer Aufwand, aber es lohnt sich ;)

Liebe Grüße
Am besten man holt sich verschiedene Finanzierungsangebote ein, die jede Bank erstellt. Banken vor Ort sind zu bevorzugen, da man immer einen persönlichen Ansprechpartner hat, den man direkt aufsuchen kann, falls es mal ein Problem gibt.
Es gibt auch Finanzexperten, die selbstständig arbeiten und mit Banken aus ganz Deutschland zusammenarbeiten. Die erstellen dann das absolut günstigste Angebot und werden direkt von den Banken für ihre Arbeit bezahlt. Somit bekommt man eine kompetente und günstige Finanzierung, ohne dass man dafür was berappen muss. Um überhaupt so ein Berater werden zu können, muss dieser außer der fundierten Bankausbildung und entsprechender Berufspraxis, auch noch mehrere Jahre in leitender Position für eine Bank gearbeitet haben. Somit ist fundiertes Fachwissen hier garantiert.
Vor das Vergnügen, das eigene Haus zu bewohnen, hat das Schicksal den Schweiß gesetzt! Und zwar in zwar in mehrfacher Hinsicht, besonders im Hinblick auf die Baufinanzierung.

Wenn du nicht vergisst, dass auf der anderen Seite eines Banktresens jemand steht, der ein gewinnträchtiges Produkt (Baufinanzierung) an den Mann bringen soll, also in erster Linie den Vorteil der Bank sucht, bist du schon recht gut eingestellt. Dann folgt entweder eine Sichtung der Bankkonditionen im Inernet......viel Arbeit! Je besser du selbst informiert bist, umso besser kannst du beurteilen, was dir eine Bank anbietet.

Da aber bei der Baufinanzierung neben dem Zinssatz noch einige andere Punkte, wie (Damnum) Beurteilung deiner Bonität, Nebenkosten usw. usw. eine wichtige Rolle spielen, empfehle ich die Verbraucherberatung. Viele Verbraucherberatungsbüros bieten heute eine wirklich neutrale Baufinanzfierungsberatung gegen Entgeld an. Du kannst telefonisch einen Termin vereinbaren.Dieses Geld ist ein vernünftige Ausgabe, denn sie erspart dir böse Überraschungen.

Ich halte es für fragwürdig, sich von jemandem beraten zu lassen, der sein Honorar von den Banken bezieht, die am Kunden verdienen wollen. Das könnte eines seriöse Beratung werden,aber: "wes Brot ich ess, des Lied ich sing! Sehr heikel..........!


Viel Erfolg!

Sans_soucis
Es gibt sehr gute Baufachfinanzierer, die aus einem Bankenpool schöpfen und für jeden die richtige Finanzierung stricken. Diese Leute berücksichtigen auch alle Zuschüsse und KFW Darlehen die im Moment durch die Bundesregierung und die Länder geboten werden.
Meine Kunden, auch die die selbst bei Banken arbeiten, finanzieren zu 80 % über so einen unanbhängigen Berater.

Lieben Gruß

Vivi
Diese ganzen Beratungen können doch nur auf statistischen Erfahrungswerten beruhen und die haben schon so manchen in die Schuldenfalle gelockt. Baufinanzierungen, die nicht zu knapp berechnet wurden, sind meines Erachtens nach Mangelware. Es sei denn, man bedarf keiner zusätzlichen Steckdose mehr.. (ironisch gemeint) Oder der Gesetzgeber verabschiedet ausnahmsweise nicht wieder mal klammheimlich ein Gesetz, welches den Eigentümer zusätzlich belastet. Unerwartete Risiken soll es ja auch geben.. Oder unerwartete Komplikationen mit zusätzlichen Kosten.. Die Lebenshaltungskosten steigen ständig.. Und die billigste Finanzierung ist nicht immer die beste.

Besser, man hat noch Euronen in der Hinterhand. Könnte ja auch mal unvorhergesehene Ausgaben ganz anderer Art anfallen.

Viel Glück, Julian!
Julian70 hat geschrieben: Hallo,

die derzeit Häuslebauer haben sicher gute Tips für eine Baufinanzierung..
wo gibts die besten Konditionen zurzeit ??
Ich möchte bereits im frühen Vorfeld einige Informationen sammeln damit ich besser plannen kann.

danke

Julian



Julian, auf Hörensagen solltest dich nicht verlassen! Die Bedingungen können sich schnell ändern.
Da steht doch schon ein guter Beitrag.
Vorsicht istdie Mutter der Porzellankiste!

Arsene Lupine
Hallo Julian,

Du solltest mindestens 30 - 40 % Eigenkapital haben, um eine seriöse Finanzierung auf die Beine zu stellen. Nach Möglichkeit sollten Haus/Wohnung in 12 Jahren abbezahlt sein.

Bekannte haben eine Finazierung auf 30 Jahre gemacht, das ist Wahnsinn - sie zahlen das Doppelte.

Ich bin mit diesen Voraussetzungen gut gefahren u. würde niemals eine Immobilien ohne EK finanzieren lassen ;)

LG Charis ;)
@ Julian,

verhandle mit mehreren Banken u. suche dir so die günstigsten Konditonen aus ;);)

Je besser deine Bonität ist, umso leichter kannst Du mit Banken verhandeln.

Hier mal ein Link - aber die Konditionen ändern sich täglich ;)

http://www.baufi-netz.de/

LG Charis
Genau aus den vorgenannten Gründen ist ein verantwortungsbewußter Hausverkäufer und der dazu gehörige Baufachfinanzierer nötig. Das Problem liegt meistens nicht in der Finanzierungsberatung, sondern in der völligen Fehleinschätzung der Bauherren, welche Kosten tatsächlich auf sie zukommen.
Der gute Finazierungsberater weist den seinen Kunden auf die anfallenden Nebenkosten hin.

Es ist sehr unbequem für den Finanzierungsberater, den Makler und den Baufachberater wirklich auf alle Kosten hinzuweisen. Meine Kunden werden umfassend aufgeklärt.

Leider wird auch hier immer nur über die schwarzen Schafe berichtet, die große Zahl der der Bauvorhaben die gut laufen, werden in Berichterstattungen leider unterschlagen.

Ich wünsche nicht viel Glück, sondern das Du gut und ehrlich beraten wirst.

Lieben Gruß

Vivi
Heyo,

ich hab da nicht so viel Ahnung, aber kann man da nicht über

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht – versteckte Links zu anderen Seiten

    Bei nochmaliger Nichtbeachtung führt das zu einer Forensperre


    Administration
    __________________________________________________

Bürgschaften irgendwie was machen?
nun,charis

wenn du der meinung bist,das ich meine konditionen für eine baufi nur aus den aktuellen
baufi konditionen ermitteln kann,dann bist du auf dem holzweg.
es gehört schon mehr dazu als sich auf die portale einzulocken und dann seine konditionen zu erfahren.
es sind lediglich richtwerte.das ist aber schon alles.
das einzigste was man man zwingend machen sollte- sind mind 3 verschiedene berater nutzen.
am wenigstenoder zuletzt die hausbank.
auch erstmal sehr kritisch überprüfen ob ich es mir langfristig leisten kann. denn ein stück lebensqualität geht verloren,mangels finanzlage. aber diese geldanlage macht allemal mehr sinn als
die investition geld in geld
nun the milka

wenn du willst frag mich

gruss
Hallo,
also, bei mir ist es noch nicht lange her, da musste ich mich um die Anschlussfinanzierung kümmern. Da bin ich auch erst mal hin und her gerannt, von einer Bank zur nächsten, das hat eine Mensche Kraft gekostet und so richtig fündig wurden wir nicht (ich hatte immer das Gefühl, dass es noch günstiger geht, vielleicht geht es dir ähnlich).
Auf jeden Fall hat mich meine Tochter mal auf eine Internetseite aufmerksam gemacht,

    __________________________________________________

    Beitrag wurde teilweise gelöscht – versteckte Links zu anderen Seiten
    (besonders zu dieser :D ) sind nicht erlaubt
    Bei nochmaliger Nichtbeachtung führt das zu einer Forensperre


    Administration
    __________________________________________________

Baufi24, und ich habe es ausprobiert und war sehr zufrieden (sie haben tatsächlich eine viel günstigere Finanzierung für mich gefunden).
Also, das kann ich dir empfehlen :)
Viele Grüße und alles Gute für den Hausbau!
schnakla hat geschrieben: nun,charis

wenn du der meinung bist,das ich meine konditionen für eine baufi nur aus den aktuellen
baufi konditionen ermitteln kann,dann bist du auf dem holzweg.
es gehört schon mehr dazu als sich auf die portale einzulocken und dann seine konditionen zu erfahren.
es sind lediglich richtwerte.das ist aber schon alles.
das einzigste was man man zwingend machen sollte- sind mind 3 verschiedene berater nutzen.
am wenigstenoder zuletzt die hausbank.
auch erstmal sehr kritisch überprüfen ob ich es mir langfristig leisten kann. denn ein stück lebensqualität geht verloren,mangels finanzlage. aber diese geldanlage macht allemal mehr sinn als
die investition geld in geld



Dem kann ich nur zustimmen ;-)
Ein guter Finanzierungsberater rät auch dazu, wenn es die finanzlage nicht erlaubt, lieber die Finger vom Bauen zu lassen!!
Grundlage für eine ganz einfache, *selbstgestrickte* Übersicht ist die jetzige Miete (Zinsen) plus jetzige, monatliche Sparrate (Abtrag). Ist eine monatliche Sparrate finanziell nicht möglich, ist meistens auch das Bauen nicht möglich!

Lieben Gruß
Vivi
cron