Einen wunderschönen guten Tag,  :lol:

ich möchte mit meinem 3 Enkelkindern (4J. 8J. u. 10J) mehrere Tage auf einem Bauernhof mit Campingmöglichkeit verbringen. Ideal wäre viele Tiere, besonders Ponys, so wie auf dem Ferienbauernhof Schiermeyer. http://www.hof-schiermeier.de/

Leider ist dieser 610 km von Paderborn entfernt. Dieses Angebot wäre prima, aber für ein paar Tage zu weit weg. Ich habe auch auf der Seite Bauernhofcamping ( http://www.bauernhofcamping.info/Index. ) gesucht, leider habe ich noch nicht das richtige für uns gefunden. :roll:

Entfernung sollte max. ca. 300 km von Paderborn sein. Wer hat Erfahrung und könnte mir helfen? Vielen Dank im voraus für das Lesen und für eure Reaktionen!     :D

   LG Paderwilli
Hallo, paderwilli.
Vielleicht hilt dieser Link weiter.
 
http://www.bauernhofferien.de/suche/camping.php
 

LG, bis denne DieFra 


  
Moderator der Öcher Gruppe
zum Öcher Forum

nächstes Öcher Treffen
schau mal unter
Campingplatz und Reiterpark Brockmühle im Münsterland
Oder hier noch in Hammelburg einen SP
http://www.forellenhof-reuss.de/wohnmob ... platz.html
Hallo paderwilli,

hast Du bei den Links was gefunden,
warst Du schon unterwegs mit deinen Enkeln? :)
Danke für die vielen Links und Anregungen!   :D

Ich habe mich nun für den Camping Reiterpark Brockmühle entschieden:
http://www.gerwert-camping.de/
In der Nähe (ca. 20 km) ist auch der Kettelerhof http://www.kettelerhof.de/

Nach hier könnte ich auch mal ausweichen, falls die Kinder noch was anderes möchten.
Noch bin ich zu Hause, würde aber auf Wunsch einen kleinen Bericht über unsere Erlebnisse geben. :lol:

LG Paderwilli   
Ja lieber Paderwilli,

dann melde ich meinen Wunsch doch gleich mal an! :D

Viel Spaß mit deinen Enkel.

Lieben Gruß
joelle48
Hallo Paderwilli, plötzlich kam die Erinnerung an einen Platz wieder zum Vorschein, wo wir vor ca. 20 Jahren (noch) als Familie mit unseren 2 Mädchen, damals knapp 8 bzw. 10 Jahre, waren: in Zwergen, einem quirligen Sammelsurium aus Bauernhof, Campingplatz, Mühlgraben, Skaterscheune, Sport und Spiel für die Großen, vielen Ponys zum Reiten und Streicheln. Es war traumhaft! Wo genau das war, hab ich jetzt aber nicht mehr nachgesehen.
Viel Spaß mit deinen Enkeln wünscht maibaeumchen
Moin moin,
unser Reiterhofurlaub hat den Kindern sehr gut gefallen und Opa dadurch auch gut!

Der Campingplatz Brockmühle wird überwiegend von Dauercampern belegt und diese (auch deren Kinder) bestimmen dadurch auch das Leben auf dem Platz. An allen (5)Tagen konnten die Kinder jeweils 1Std. Reitunterricht genießen. Die Reitlehrerin und ihre Helfer waren sehr kompetent und gaben sich große Mühe auf die Kinder einzugehen, sie zu fördern und zu unterstützen, es gab viel Lob und das Selbstbewusstsein aller Kinder wurde sehr gestärkt. Drei Ponys standen den ganzen Tag zur freien Verfügung und da setzten sich eindeutig die Kinder der Dauercamper durch, da sie natürlich alle Tricks kannten, sich möglichst viel Zeit mit den Ponys zu sichern.
Das sonstige Angebot an Streicheltieren war da, fand aber nicht so das Interesse der Kinder. Der Spielplatz direkt vor unserem Womo war für meine Begriffe seht ungepflegt aus und so meine Vermutung wurde in den letzten Jahren so gelassen, wie er von Anfang an wahr. Die Kinder haben es trotzdem genossen und die Sandflächen waren großzügig bemessen.

Die örtliche Versorgung Banken, Bäcker, Pizzeria, Imbisse und Lebensmittel war gut und ca. 1 km entfernt, den Kiosk auf dem Platz fand ich schlecht, sowohl vom Angebot wie auch von den Öffnungszeiten. Das kleine Schwimmbad fand auch nicht so die Freude meiner Enkel, da das Wasser zu kalt war und sie es nur einmal kurz versucht haben, darin zu schwimmen.

Die Reitstunden konnten nur jeweils bar bezahlt werden. (14€/pro Stunde 60 Min.) Der Betreiber des Platzes hat mir mehrmals gesagt, dass ich auch die Platzgebühren in bar zahlen sollte. Ich habe aber auf eine handgeschriebene Quittung bestanden.

Schade, dass das Wetter nur durchwachsen war und ich bin - alles in allem zufrieden, dass alles so gut verlaufen ist. Auch die 4 jährige hat nicht einmal nach Papa und Mama gefragt, natürlich gab es auch Tränen, wenn sich einzelne Wünsche nicht durchsetzen ließen. Die Kinder wären gerne noch länger geblieben, doch es war gut so, die Vorgabe der Eltern ein zu halten.  :D

LG Paderwilli