Ich bin super enttäuscht, es gelingt nicht einer Person mich zu fesseln und auf die Fortsetzung neugierig zu machen.

Matthias Brandt ist redlich bemüht als Quoten Promi

Wie geht es dir beim zuschauen ins Berlin der zwanziger Jahre?


Tja, so verschieden kann man das sehen:

Ich bin total begeistert und habe die Gelegenheit genutzt, die ersten 8 Folgen in einem Rutsch zu streamen.

Die Figuren empfinde ich als sehr authentisch und spannend! Den Plot etwas weniger, aber das Drumherum - insbes. das Atmosphärische - gleicht seine Schwächen gut aus.

Daneben ist die dazu gehörige Doku über die Zeit sehr aufschlussreich und das Making of lässt einen wirklich staunen.

Rundum gelungen! Tom Tykwer & Co. haben mal wieder Klasse bewiesen!

Ich freue mich schon auf die nächsten 8 Folgen.

:D

Super, da war ich nicht allein mit meiner Meinung

Die teuerste Serie von ARD und ZDF /gesponsert sich von meinen GEZ Beiträgen

geht den Bach runter und wird vermissen.

Allein dieser unsägliche Titelsong


Babylon fühlt sich nicht wie ein Meisterwerk an sondern wie Vettern Wirtschaft oder BER Flughafen... Eine Schande!
Ich empfinde diese Filme als sehr düster und verstörend. Verpasse nichts, wenn ich nicht alle Folgen sehe. Es gibt wesentlich sehenswertere Filme.

Weniger und längere Folgen würden die Filme m.E. auch attraktiver machen.
Oh ja und der Film ist total am Buch vorbei gemacht worden.

Auch wünsche ich mir mehr tiefe bei den Hauptdarstellern.

Schade, dass unser Geld zum Fenster rausgeworfen wurde
Ich kenne die Bücher gar nicht, habe auch von dem Hype um die Serie nur wenig mitbekommen. Das ist nicht die Zeit, die mich in Filmen oder Büchern interessiert. Als ich den Titelsong das erste Mal gehört habe - nicht wissend, dass er zu dieser Serie gehört - dachte ich: Faszinierend, gehört bestimmt zu einem neuen Vampir-Romantik-Film.

Ok, knapp daneben. Aber der Song fasziniert mich. Da ich die Serie nicht gesehen habe, kann ich nicht sagen ob er dazu passt. Wie oben geschrieben: Vampire.......
cron