Der Blog der Userin autisirius vom 11.06.08 brachte mich auf die Idee.

Wiki sagt dazu : "Eine Assoziationskette ist eine Aneinanderreihung (Kettenbildung) von Gliedern, die konventionell aus Wörtern oder auch ganzen Sätzen bestehen.
Die Glieder bilden jeweils eine Assoziation zu dem Vorausgehenden. Somit hat eine Assoziationskette kein Ende und kann beliebig fortgeführt werden. Aufgrund der Verknüpfungen, die jeder Mensch mit bestimmten Elementen in seinem Gehirn produziert, kann eine Assoziation nicht als falsch oder richtig bezeichnet werden, denn meist erfolgt diese durch Erlebnisse in der Vergangenheit oder ergeben sich im Unterbewusstsein, sodass die Verbindung nicht rational begründet werden kann.

o.k. fangen wir an.

Anfang
ADAM (er hat mein Wohnzimmer gestrichen, kann ich nur weiterempfehlen...)
Adamo lebt der eigentlich noch ?
Ein kleines Glück: Adamo lebt.
wird endlich groß
Hande waschen nach dem Groß
Weiter an der Staffelei malen -----------------nach dem Hände waschen
Toulouse Lautrec
CAN CAN
kanner oder kann er nicht ?
vorher Stretsching beugt vor
Leggins
Rote Wollsocken für Wärme
Kaminfeuer
Kuscheln auf Sofa
cron