Lektion V ab 1:12 die Friedenspfeife

https://www.youtube.com/watch?v=Mi2WdDfw_38
Ui ich befürchte, dass einige schon zuviel oder das falsche hatten...

Aber mit der Friedenspfeife in Händen hat man wenigstens keine Hand frei um das Kriegsbeil zu schwingen.
Also ehrlich gesagt, nachdem ich hier zum großen Teil sehr friedliche und freundliche Menschen kennen gelernt habe, mit denen es Spaß macht, sich auszutauschen, habe ich nicht das Bedürfniss, mit den ewigen Zankäpfeln Friedenspfeifchen zu rauchen.
Dazu habe ich schon zu vieles von ihnen gelesen.
Wenn ich sehe, wie sie sich hier im Forum allerorten aufführen, habe ich nicht das geringste Verlangen nach näherer Bekanntschaft.
Friedenspfeifen braucht es ja in aller Regel nur, wenn auch der entsprechende Klappstuhl von beiden Seiten ausgegraben wurde.

Ich grabe zum Beispiel keinerlei Klappstühle aus, wenn ich mich mal kritisch äußere. Die Kritik kann sich immer nur auf das beziehen, was ich hier wahrnehme (also bei den Menschen, die ich nicht persönlich kenne). Wenn allerdings Kritik gleich als Kriegshandlung gesehen wird, wird es eng. Zumal ,wenn man selber gerne umfangreich und nicht gerade zimperlich kritisiert.

Selbstverständlich sind die Zankäpfel immer nur auf der gefühlten "Gegenseite".
Es ist aber auch nicht zwingend notwendig, aus einer kritischen Äußerung direkt eine "Gegenseite" wahrzunehmen. Da denke ich dann immer an den Spruch:"Wer nicht für mich ist, ist gegen mich".

Genauso wenig wie es notwendig ist, mit jedem, den man hier positiv wahrnimmt, oder auch eine nähere Bekanntschaft zu pflegen.
Gerade sehe ich, dass reefsun wieder seinen Blog gelöscht hat.
Und anscheinend auch die meisten anderen, die er schrieb.
Und es tut mir richtig leid, wie nun auch er hier verprellt wurde.
Viele, wirklich lesenswerte Blogs hat er hier eingestellt.
Auch jede Menge Beifall wurde ihm gegeben.
Und dann wendet sich das Blatt so schnell !
Und wie so oft schließt sich das Kampfgeschwader zusammen.
Beleidigt und verunglimpft jemanden, der sich zu einem Thema, das beweg,t äußert.
Es macht mich traurig, und auch ich verliere wieder mal die Lust, hier zu bleiben.
Es ist, als kämpfe man gegen Windmühlenflügel an.
Jammerschade um all die, die dieses Forum bisher schon bereichert haben.
Und spurlos wieder verschwanden.
Christina, versuch es doch mal als Basismitglied. Was meinst du, wie erfrischend es ist, nicht immer kommentieren zu können (müssen?). Man bekommt einen anderen Blick aufs Ganze.
Darüber denke ich gerade auch nach, Rotkappe.
Dass reefsun seine Blogs gelöscht hat und dass er so frustriert ist, finde ich auch traurig und jammerschade, aber du, Christina, höre doch bitte endlich auf, der Allgemeinheit ein schlechtes Gewissen hier einzureden wollen.
Wir benötigen deine ständigen Ermahnungen nicht!
Es sind hier etliche User/innen, die sehr sachlich und unaufgeregt diskutieren.
Dieses "Wie böse seid ihr doch!" geht mir zunehmend auf die Nerven!
[quote="Christina111"]Also ehrlich gesagt, nachdem ich hier zum großen Teil sehr friedliche und freundliche Menschen kennen gelernt habe, mit denen es Spaß macht, sich auszutauschen, habe ich nicht das Bedürfniss, mit den ewigen Zankäpfeln Friedenspfeifchen zu rauchen.


Milafranzi, Wie Du oben lesen kannst, unterscheide ich die Friedlichen von den Unfriedlichen.
Wer sich von meinen Worten angegriffen fühlt, der wird wohl auch allen Grund dazu haben.
Warum sollte ich mir von Dir oder anderen den Mund verbieten lassen?
Ich schreibe grundsätzlich das, was ich schreiben möchte.
Ohne mein Mäntelchen nach dem Wind zu hängen.
Dazu bin ich hier. Bezahle sogar dafür. Noch.
Ich brauche keine Sympathiekundgebungen oder "Däumchen" um mich bestätigen zu lassen.
Es liegt mir auch nicht, mich irgendwelchen Grüppchen anzuschließen, um mein Ego aufzufrischen.
Ich schreib einfach, wie mir der Schnabel gewachsen ist.
Weil es mir Spaß macht.
Oder weil es mich in den Fingern juckt.
Einfach so.
Das ist es eben: Ich sehe hier keine ewigen Zankäpfel , auch wenn ich ab und zu völlig verquer mit einigen war.
Da sagt man sich dann auch mal weniger nett die Meinung und gut ist es.
Natürlich kannst und sollst du deine Meinung sagen!
Aber hier einige als "ewige Zankäpfel" zu bezeichnen, nur weil sie nicht deiner Ansicht sind, ist Unsinn, ebensogut könnten sie dich als "Streitnudel" bezeichen,
wenn du deine Meinung vertrittst.
Das alles mag jeder halten wie er will.
Es beeinflußt in keiner Weise mein Wohlbefinden.
Wenn es mir richtig erscheint, werde ich auch weiterhin Zankäpfel, "Zankäpfel" nennen. Eben wie mir der Schnabel gewachsen ist.
Christina111 hat geschrieben: Und wie so oft schließt sich das Kampfgeschwader zusammen.
Beleidigt und verunglimpft jemanden, der sich zu einem Thema, das beweg,t äußert.

Unsinn, es gibt kein Kampfgeschwader.

Vielleicht ist es langsam aufgefallen: die Community hier ist ziemlich pluralistisch. Von linksversifft bis rechtsversumpft ist alles da. Und wenn ein ambivalentes Thema angeboten wird -und die Mittelmeer-Seenotrettung ist so ein ambivalentes Thema-, dann setzt es eben nicht nur einhellig Lob und/oder Kritik, sondern es geht quer durch den Gemüsegarten. Wer sich eindeutig positioniert, kriegt schon mal eine Breitseite.

Aber die Spieler wechseln, und es gibt kein einheitliches Kampfgeschwader, über das man lamentieren muss, dass es hier dauernd den Frieden stört und die Eierkuchen aufisst. Man trifft mal die einen, und mal die anderen.

Ja gut - manche trifft man auch andauernd. Aber mit dem Inventar muss man nicht groß reden. Sonst heißt es noch, man führt Selbstgespräche.

Nur so. Auf mich brauchst nicht hören.
Bilderberger, mir ist es so was von egal, ob einer links oder rechts gestrickt ist oder auch kraus.
Hauptsache, es wird nicht persönlich beleidigt.
Was aber zur Genüge vorkommt.
Und fast immer sind es diesselben die über Anders gestrickte herfallen.
Und das eben oft auch im Trupp.
Gruppendynamik nennt sich das etwas freundlicher.
Irgendwie ist es schon eigenartig, was du hier alles siehst bzw. liest. Persönliche Beleidigungen, Kämpfe und das Herfallen über andere etc. Und dann noch im Trupp? Wo hast du das bloß gefunden?

Wie @barbera schon auf der ersten Seite bemerkte, sind die einzigen unfreundlichen Worte bzw. Beleidigungen bisher aus deiner Feder gekommen.

Warum beziehst du dazu denn nicht mal Stellung oder liest du evtl. gar nicht?
So, so....
Das sind natürlich Argument, da fallen mir keine mehr ein.