Mein erster Eindruck war: Der Mann denkt korrekt und schön. Er schreibt sehr gut. Die ersten Stunden Telefongespräche waren auch angenehm und in Ordnung.

Ich trinke meistens Wasser. Ab und zu auch wenn ich telefoniere. Dass mein Ansprechpartner während des Gespräches mit mir, ebenfalls Flüssigkeit zu sich nimmt, das macht mich überhaupt nicht skeptisch. Ich hörte, das tat er auch. Gegen Ende unseres letzten, bis dahin für beide sehr interessanten Telefongesprächs, war er unkonzentriert, unaufmerksam und hatte Schwierigkeiten sich zu artikulieren. Das fing mit einem Link an, den er erst nicht finden und dann nicht lesen konnte und dann nahm in den folgenden ca. 15 Minuten rasch zu, so dass er am Ende, nach weiteren ca. 10-15 Minuten, sich gar nicht mehr (vernünftig) unterhalten konnte. Es war ein Wochentag, spät abends, zu einer Uhrzeit, wo er gewöhnlich sich vorbereitet ins Bett zu gehen. Gegähnt hat er nicht. Er bereite sich in den letzten ca. 20 Minuten vor, sich zu verabschieden. Das tat ich auch. Eigentlich als erste, noch vor ihm aber mir sind so 2-3 Sachen eingefallen, die ich kurz mit ihm noch besprechen wollte. Er ist nicht alt (51) und eher schlank bis normalgewichtig.

Früher, vor diesem Fall, hatten wir ein Treffen vereinbart. Ich werde oder eher sagen wir, könnte ihn demnächst sehen. Ich lasse theoretisch auch andere Wirkungen von z.B. Schlafmitteln oder Symptome von z.B. Diabetes, als Erklärung zu. Er hat noch gar keine Krankheit von ihm erwähnt.

Ich bin unsicher. Ich habe keine oder kaum Erfahrung mit etwas, was relativ plötzlich ähnliche Denk- und Sprachschwierigkeiten verursachen könnte. Die Anzeichen waren aber überhaupt nicht normal. Ich brauche Euere Hilfe! Bitte gibt mir brauchbare Tips!
Woran würde ich einen Alkoholiker bei einem kurzen Treffen erkennen? (Außer erweiterten Kapillaren, die sehr wohl auch andere Ursachen haben könnten.)
Was könnte ich ihn fragen, damit ich aus seinen Antworten, das was er hat, korrekt zuordnen kann?
@hannni, sie hier nach https://www.50plus-treff.de/forum/sucht-f387.html
alles liebe und gute:-)
Du hattest ja schon Diabetes angesprochen.
Bei einer Unterzuckerung sind die von dir angesprochenen Zeichen genauso.
Evtl. dachte er, das Gespräch würde gleich zuende sein und er könnte dann etwas essen.
Durch die Verzögerung kam es nicht dazu, und er wollte womöglich (noch) nichts von seiner Krankheit erzählen.
Um also Diabetes auszuschließen, würde ich ihn direkt aufs Gespräch ansprechen. Dass dir aufgefallen wäre, dass er unkonzentriert war und ob es evtl. Diabetes sein könnte.
An seiner Reaktion wirst du dann merken, was los ist. Wenn er das nämlich von sich weist, dann bliebe immer noch Alkohol. Vielleicht reagiert er auch heftiger als erwartet, weil er sich irgendwie ertappt fühlt (auf den Alkohol bezogen).
Hanni, frag ihn doch einfach ganz direkt. Und nicht hier ein breites Publikum, das dazu gar nicht wirklich was sagen kann. Schließlich hast Du mit ihm telefoniert. Außerdem merkst Du bei einem Treffen sicherlich auch ohne "erweiterte Kapillaren", ob er in deiner Gegenwart viel oder wenig trinkt. 
Ich würde ihm deine Beobachtung und das etwas verwirrende Verhalten ansprechen und ihn einfach fragen, wie das von ihm zu erklären ist. Klare Ansprache ist in einer solchen Situation gefragt und keine Deutungen.
Also ich würde auch entweder auf Unterzuckerung, oder Alkohol tippen.

Genau wie meine Forum-Vorgänger es vorschlagen, empfehle ich Dir taktvoll und diplomaisch auf seinen Zustand beim letzten Tel.-Gespräch hinweisen und ihn direkt fragen was los war.
Viel Glück, Hanni.
bei einem bald folgenden Treffen wirst du dir ein Bild machen können, jedoch bist du etwas voreingenommen durch deinen Verdacht, meist verraten die Augen einen vermehrten Alkoholkonsum, na und der Geruch sowieso.
Ich würde auch auf die Hände achten, aber eine Ferndiagnose gibt es wohl nicht, dir kann nur ein persönlicher Augenschein helfen, und selbst dann kann es immer noch sein, dass er es überspielen kann, echte Alkoholiker sind gute Schauspieler und täuschen ihre Mitmenschen ganz geschickt.
Bei aller Richtigkeit, daß so ein Forum hier keine wahre Hilfe bieten wird:

einen echten Alkoholiker braucht/kann man nicht einfach fragen, weil genau das wird er strikt und meistens auch sehr geschickt leugnen! :roll:
Und wenn er das macht, ist er sich darüber auch nicht bewußt, weil er "trinkt ja nicht"!

Auch ich war schon auf einen *hereingefallen*. Oft sieht man es, aber nicht zwingend. Bei mir hatte es mehrere Wochen gedauert...

Wenn andere Krankheiten der Grund sind, dann ist auch im Ernstfalle nicht mal ein bevorstehender Schlaganfall auszuschließen. Möge jeder davon verschont bleiben...
Vielen Dank, Ihr Lieben! :)

Das Treffen wurde erstmal so vereinbart, dass er danach fahren muss. Er fährt direkt nach der Arbeit und wird in jedem Fall nichts oder sehr wenig trinken, weil er seinen Führerschein auch beruflich braucht. Ich glaube nicht, dass ich dieses Ersttreffen in seine Stadt verlegen kann/werde.

Alles klar, ich werde ihn nett, fair direkt fragen. Diabetes, als Ursache werde ich also leicht ausschließen können oder bestätigen lassen.

Alkoholiker in unterschiedlichen Phasen sind tricky, lese ich überall. Auch noch Schauspieler? Ohje! Außerdem kann ich mir zig Medikamente/Drogen und vielleicht auch andere Krankheiten vorstellen. Sehr voreingenommen bin ich nicht. Ich weiß nur, dass er etwas hat. Sein Charakter scheint mir ertsmal in Ordnung zu sein und von einem Suchtkranken. Eigentlich bin ich :) verunsichert optimistisch :lol: im Moment.

Ich fürchte aber, dass ich auch nach dem Ersttreffen genauso schlau werde, wie jetzt.
Hannni hat geschrieben: ............
............

Ich fürchte aber, dass ich auch nach dem Ersttreffen genauso schlau werde, wie jetzt.


Das befürchte ich auch. Leider :)
Da fehlte ein "nicht" in meinem vorherigen Beitrag:
... Sein Charakter scheint mir ertsmal in Ordnung zu sein und nicht von einem Suchtkranken. ...

Ich bin sehr neugierig, was der Mann haben könnte!
ich finde dieses aus dem Mißtrauen geborene Abtasten und Aussortieren am Anfang eines Kennenlernens irgendwie nicht richtig - obwohl ich es selber ebenfalls mache....

jeder Mensch hat erstmal das Recht so zu sein wie er ist - mit allen seinen körperlichen und seelischen Eigenheiten.....

vielleicht hat dieser Mann Schwierigkeiten alleine zu leben .....vielleicht hatte er Angst vor einem Telefongespräch und dann auch noch mit so einer "mords" Frau und hat sich Mut angetrunken......

ich glaube, dass für viele Männer das Alleinesein schwerer zu verkraften ist als für Frauen, weil bei ihnen das Eingebundensein in eine Gruppe/Familie/Freundeskreis nicht so stark ist.....
und ich könnte mir vorstellen, dass sie sich deshalb mehr "gehen" lassen, wenn ihnen die emotionale Stärke einer Frau fehlt......

wenn ich mich umschaue, sehe ich die Frauen um mich herum, wie sie zuversichtlich und fröhlich mit einer ihrer Gruppen oder einer ihre Freudinnen Treffs planen......ganz egal ob sie jetzt in einer Beziehung mit einem Mann leben oder nicht.....
....Auch noch Schauspieler?

na und wie :!:
Das dürfte so stimmen, wie Chris sagt, er würde das zumindest verharmlosen, dass er mit Alk auf du und du ist. Leugnen nutzt eh nix, wer nur Wasser trinkt, bekommt selten in so kurze Zeit so enorme Wortfindungsprobleme!. 

Dahingegen würde ein Diabetiker während eines Telefonats etwas essen, statt trinken. Weil er weiß, wie er sich zu verhalten hat, wenn es kritisch wird. Und er würde dir das ohne zu Fragen mitteilen!
 Also ich sage dir nur, lass die Finger davon!
Wenn du willst, dass es dir gut geht! 
 
Gundulabella, du bist süß! :D Vielleicht hast du Recht. :lol:

Tarantel hat geschrieben: ... Dahingegen würde ein Diabetiker während eines Telefonats etwas essen, statt trinken. Weil er weiß, wie er sich zu verhalten hat, wenn es kritisch wird. Und er würde dir das ohne zu Fragen mitteilen! ...


@Tara: Bingo! Hätte er irgendein Problem, was er mir leicht hätte mitteilen können, so hätte er das getan. Logisch! Weil sein Ausfall extrem war, so dass er das auch merken konnte und sich in den letzten Minuten, höchstwahrscheinlich deswegen, schleunigst, dann fast ohne Abschied, zurückziehen wollte. Vielen Dank! Ich schaue ihn mir 1x live doch an. :wink: