Hanni ich finde es sehr gut, daß du hier ein Statement abgegeben hast - das Ganze artet in gegenseitiges Beschuldigen aus und daß war ja nicht Sinn und Zweck der Sache.
Wünsche dir viel Glück bei der weiteren Suche - wie heißt's so schön: gut Ding braucht Weile :wink:
Gundulabella hat geschrieben:
Moira1 hat geschrieben:
Gundulabella hat geschrieben:

und ich sags nochmal:
viele Männer sind zwar schreibfaul - sie wollen nicht so gerne posten und sie wollen nicht so gerne diskutieren - doch lesen hier - LESEN - tun sie noch und nöcher ! ......... :wink:



Und ich wiederhole noch einmal ausführlicher:

Du bist zu sehr in diesen Foren gefangen, um zu verstehen, dass es sehr viele Plattform-User gibt, die keine Zeit in Foren investieren (auch nicht mitlesend), sondern lediglich Kontakte nach Auswahlkriterien suchen.

Folglich ist es nicht gesagt, dass der (namentlich nicht genannte) Betreffende hier überhaupt mitliest.
Du kannst nicht von deinen in Relation zur Gesamtplattform gesehen eher wenigen Kontakten ausgehen.



nun ja Moira.....das ist wohl wieder ein Verständigungsproblem......

in mir ist manchmal so eine Stimme , die sagt:

"das macht man nicht"......

und so einen Thread über jemand aufzumachen - das fällt bei mir unter "das macht man nicht".....

selbstverständlich verstehe ich die TE !

und ich hätte mir selbstverständlich dieselben Gedanken gemacht während dieses Telefongesprächs..... :?

gleichzeiitig weiß ich aber - obwohl ich alt bin und in diesen Beziehungsdingen immer noch unsicher - dass es die Männer hassen wie die Pest, wenn eine Frau Telefongespräche o.ä. öffentlich in einem Thread zur Diskussion stellt.....

wie gesagt:
es gibt hier Alkoholproblem-Threads mit sehr guten Diskussionen......


Wie gesagt, du überschätzt meines Erachtens den Stellenwert des Forums bzw. der Blogs. Wie ich feststellen konnte, sind die Damen, die sich in Blogs über zu wenig Zuschriften beschweren, eher höheren Alters. Leider ist es wohl so, dass die Herren passenden Alters noch in den traditionellen Vorstellungen leben, dass eine Frau jünger zu sein hat. Die passenden Herren über 70 landen dann eher in meinem Postfach, passen aber nicht zu mir. Das ist wohl das Dilemma bei der Partnersuche in reiferem Alter.

Ich selbst bin in diesem Thread eher stille Mitleserin. Ich könnte die Symptome der Alkoholerkrankung auch nicht einschätzen, da mir die Erfahrung fehlt, wenn man mal von den gelegentlich in Gesellschaft angetüdelten „Fällen“ in jüngeren Jahren absieht.

Ich kann auch die Ängste verstehen, in reiferen Jahren nach Vorbelastungen, die viele von uns haben, mit Problematiken konfrontiert zu werden, die man nicht mehr so leicht verkraften kann.
Meine Belastungen haben mich auf die Intensivstation gebracht. Weitere Extrem-Belastungen würden mir wohl den Todesstoß verpassen.
" Wir haben so viele Medien zum Kommunizieren, Computer, Mobil-Telefone, aber wir wissen nicht, was wir mitteilen wollen." ( Susanna Tamaro)


Es ist nicht mehr einfach, zu berühren, ohne zu beschämen. Ich danke dir sehr Hannni!
Hanni schreibt :

Ich werde weiterhin auch meinen Beitrag zur Erhaltung oder Steigerung des Niveaus hier leisten. :wink: Ob es einigen, die sonst gar nichts, nur ausschließlich meckern und/oder sich egoistisch (und verkehrt, da so wird eher eine negative Wirkung erzielt) sich den Vordergrund stellen wollen, passt oder nicht. :mrgreen:





Ich auch .
Tarantel,
schau dir an, wie du die Worte verdrehst:

rheinnixe hat geschrieben: Von allen Alkoholikern, die ich kenne, und das sind nicht wenig, wurde noch nie einer verdreckt in die Klinik eingewiesen.

Was machst du daraus?

Tarantel hat geschrieben: "Ich kenne viele Alkoholiker" wirkte auf mich kindisch.


Du wirst im ganzen Thread eine solche Aussage von mir nicht finden.

und weiter

Tarantel hat geschrieben: Also du kannst zwar schön dichten, aber ich lasse mir nix AN-dichten.

Wer ist derjenige, der anderen etwas andichtet?
Ich nicht, wie du oben lesen kannst.
Nixe,
 ich habe weder die Interesse gehabt, irgend wem, irgend etwas an zu dichten, noch werde ich hier - nach dem dieser Thread von allen begutachtet wurde - noch mal Anstrengungen unternehmen, irgend etwas zu erklären.

Jedoch, Wenn du nicht wenige kennst - wie du ja behauptest - müsste ich davon ausgehen, dass du viele kennst. Und genau dies deine Protzerei wirkte auf mich kindisch. Weil das klingt für mich so wie wenn eine fünfjährige sagt: " ich habe ein schönere Kleid als du, ätsch". Mit anderen Worten, du wolltest mich naiv übertrumpfen. So kam das bei mir jedenfalls an. Und nur aus diesem Grund sagte ich, sei nicht kindisch. Oder erkläre du mal, was du mit der Aussage mitteilen wolltest? Ist das denn hier überhaupt zu irgend einer Zeitpunkt relevant gewesen anzugeben, wer hier wieviele Alkoholiker kennt!?

Aber sage dir noch mal: die allermeisten werden gebracht und gehen nicht so wie für eine Blinddarm OP in die Klinik, sondern werden von der Polizei aufgesammelt! Nicht um sonst wird hier oft behauptet, Alkis  soll nicht geholfen werden, die sollen erst ganz unten liegen. Und genau das ist der Fall. Sie liegen unten, im Sinne des Wortes! Ich möchte dich bitten, mich nicht mehr auf diesesThema anzureden. Denn ich habe hier wirklich fertig.
Hanni schrieb in ihrem Eingangstext:

"Mein erster Eindruck war: Der Mann denkt korrekt und schön. Er schreibt sehr gut. Die ersten Stunden Telefongespräche waren auch angenehm und in Ordnung.........."

"die ersten Stunden Telefongespräche"........Erschöpfungs-Laller ? :shock:
(nicht dass ihr jetzt denkt ich habe Probleme mit stundenlangen Telefongesprächen)

...... und inzwischen bei der Blinddarm-Op angekommen......... :lol: :lol: :lol:
Aha, jetzt ist dieser Kandidat, dem nach Stunden des Telefonierens die Zunge lahmte, kategorisiert und abgehandelt, aber Hanni ist jetzt, 8 Tage später, glücklich mit ihrem hier gefundenen Partner. Es wird wohl nicht der hier beschriebene Mensch sein, oder etwa doch?
Gut, dass er sich nicht hat abschrecken lassen. Wäre ich Mann und hätte diesen Quatsch hier gelesen,
hätte ich schnell das Weite gesucht, nicht nur vor Hanni.

Warum hast Du ihn nicht einfach gefragt,warum seine Sprechweise sich verändert?
Ich halte direktes Nachfragen bei dem Betroffenen altmodischerweise noch immer für ein erfolgversprechendes Mittel. Diskreter ist es allemal.
Alles in Allem war das hier ein aufschlussreiches Stück.
Man sollte Mann dringenend empfehlen, lieber threads als Profile zu lesen, da findet man schneller zum wahren Wesen eines Menschen.
Susanne2009 hat geschrieben: Dein statement Hanni, gefällt mir sehr gut. Ich denke mit dieser Sichtweise kann man gut leben, ohne ständig rechtfertigen zu müssen.

Wer ist „man“? Du und noch ein paar, die kritik- und gedankenlos Applaudieren.
Ich und vielleicht noch ein paar andere gehören nicht zu diesem kollektiven, tratschenden, böse nachredenden, Gerüchte streuenden, gedankenlosen „Man“.
Ich weiß, das „man“che mit so einer Sichtweise leben können, zum Glück aber auch viele mit so einer Sichtweise nicht leben wollen!

Susanne2009 hat geschrieben: Gundulla,
ich will dir nicht zu nahe treten, kenne dich auch nicht. Dein letzter Beitrag versursachte bei mir jedoch Dauerkopfschütteln. Machst du eigentlich auch mal was, ohne vorher hin und her zu überlegen, ob es evt. einem Mann nicht behagen könnte???
Uns trennen keine Welten, uns trennen Galaxien!!!


Zum Glück gibt es noch Menschen (wie z.B. Gundulabella), die, bevor sie sich daran machen, über andere Menschen zu tratschen, zu urteilen und Gerüchte zu streuen …, sich Gedanken darüber machen, ob dies evtl. dem anderen Menschen (egal ob Mann oder Frau) nicht behagen oder sogar schaden könnte!
Zum Glück gibt es noch Menschen (wie z.B. Gundulabella), die nicht nur an sich selbst denken, sondern auch andere Menschen (egal ob Mann oder Frau) zunächst einmal emphatisch und wohlwollend betrachten und nicht voller Misstrauen, Angst und unverarbeitetem Groll.

Hannni hat geschrieben: :) Viele gute Beiträge erneut! Wie z.B. …..

Gute Beiträge? Ich finde es ganz schön anmassend, Beiträge in gut oder schlecht aufteilen/beurteilen zu wollen!
Nachdenkenswert ist jeder Beitrag, auch der, dem ich letztendlich nicht zustimme!



Hannni hat geschrieben: [color=#800000][b]Ein Forum ist eine virtuelle Gemeinschaft. Im Normalfall, stellt ein Teilnehmer Fragen und andere Teilnehmer, wenn sie können, helfen ihm ein Stückchen weiter. Je genauer der Fall beschrieben wird, desto hilfreicher können die Antworten ausfallen. Heute hat ein Teilnehmer Fragen, morgen der andere, vielleicht der, der heute antwortet und jeder beteiligt sich je nach Zeit und Kenntnissen etc. bei der Lösung des Falles oder Beantwortung der Fragen. Es gibt ein Geben und Nehmen, in dieser virtuellen Gemeinschaft auch, wie im echten Leben. Oder so sollte es sein!

Aha. Und wer entscheidet, wer zu dieser Gemeinschaft gehört?
Gehört dieser Mann, trotz dass er registrierter User bei 50+ ist, nicht zu dieser Gemeinschaft?
Oder wieso darf er als Thema für so einen Thread herhalten? Hat er kein Recht auf faire Behandlung innerhalb dieser Gemeinschaft und falls nicht, warum nicht?
Aber vielleicht hast Du Recht, es ist vielleicht wie im echten Leben, auch da gibt es die Frau, die im Treppenhaus des 10-Familien-Hauses irgendeinem der anderen Hausbewohner die Frage stellt: „Sagen sie mal, gestern Abend hat einer unserer Nachbarn, mit dem ich mich zum Essen verabredet habe, ziemlich gelallt, als er sich mit mir unterhalten hat. Glauben sie, er hat ein Alkoholproblem? Ich hab' ihn jetzt auch schon 3 Tage nicht mehr gesehen. Vielleicht sollte ich da vorsichtig sein?“
Und die Nachbarin meint, während noch die Nachbarin aus dem Erdgeschoss dazu stößt: „Der ist vielleicht völlig versackt oder braucht nun so lange, um seinen Rausch auszuschlafen.“
Und die, die im dritten Stock grade die Treppe putzt, ruft runter: „Ja, ich hab' da neulich hier im Treppenhaus gesehen, der hatte auch schon am frühen Nachmittag 'ne Flasche Rotwein in der Hand.“
Das hört der alte Herr aus dem zweiten Stock, muss sowieso in den Keller und sagt zur Hannni von ganz unten: „Hörn se ma, Frollein, lassen se besser ma die Finger von dem Suffkopp. Der is nich jut für se, dat wissen doch alle, dat der säuft, so wie der sich benimmt.“
Was niemand mitbekommen hat: Der Mann aus der Dachgeschosswohnung wollte grade, als das Getratsche anfing, mit einer nett verpackten Flasche Rotwein zur Hannni, mit der er sich zum Essen verabredet hatte. Als er den Treppenhaustratsch mitkriegt, da beschließt er, es sich alleine mit einer leckeren Kleinigkeit und einem Glas Rotwein gemütlich zu machen.
Andere Mütter haben schließlich auch noch hübsche und vielleicht viel nettere Töchter!
Hannni inner Souterrainwohnung aber wundert sich, dass der nette Mann nun doch nicht zum Essen kommt.
Wenn musicman 100 noch 'n Drehbuch braucht, vielleicht ist diese Treppenhausszene ja zu gebrauchen? Ich stelle sie gerne zu Verfügung :wink:


Hannni hat geschrieben: KuK und andere, die hier nicht sehr aufmerksam gelesen habt, ihr könnt versuchen das Internet zu reformieren, dass z.B. Forumgemeinschaft und Threads weltweit nach euerem Geschmack neu definiert werden! Oder dass Anonymität zukünftig etwas anderes bedeutet. Oder dass irgendwelche zeitliche Reihenfolgen im Nachhinein umgedreht werden um so besser zu eueren Vorstellungen zu passen. Oder, dass man in so einem Tread irgendeine Sucht nur umschreiben soll ohne die Krankheit dabei zu erwähnen. Man, ihr habt Probleme und hier zum Thread bezogen, irrellevante und sinnlose Vorstelleungen! Ich kann dabei nur grinsen und kopfschütteln. :P

Aha, wer Dir nicht sagt, was Dir in den Kram passt, der hat nicht aufmerksam gelesen?
Und was Anonymität bedeutet und wie sie wirksam und richtig gewahrt wird, das bestimmen immer die, die Indiskretion und Tratsch auf ihre Fahnen geschrieben haben?
Kein Mensch hat gesagt, dass Sucht, Krankheit etc. nur umschrieben oder nicht erwähnt werden sollen.
Aber man kann sachlich darüber sprechen/schreiben, ohne Andeutungen zu Personen zu machen oder sich gar über die Aktivitäten dieser Person zu erkundigen und dies auch noch öffentlich zu machen!
Ob diese Vorstellungen irrelevant oder sinnlos sind, das entscheidest zum Glück nicht Du und nicht Deine paar Gefolgsleute.



Hannni hat geschrieben: Ich unterhalte hier wenig und ich meckere und blödele auch wenig hier im Forum. Aber ich nehme nicht nur, sondern wenn ich kann, dann gebe ich auch dieser 50+ Gemeinschaft. Meine Beiträge schreibe ich meistens konzentriert zum Kern einer Diskussion. Mich einzuschüchtern, insbesondere schlecht vorbereitet (ohne einen Thread oder die Beiträge aufmerksam zu lesen ohne dabei zu denken z.B.) wird es :mrgreen: schwierig. Weil meine Energie, meine Motivation nicht nur für mich ausreicht. Ich tat es und ich werde auch weiterhin höfliche, gutmütige, fragende Telnehmer, die sich benehmen können, unterstützen. Wenn ich Zeit habe und merke, dass unsere Leute, die Fragesteller, unverschuldet von der "Horde" auseinander genommen werden. Fremde sind mir Wurst und ich bin überzeugt, dass das so korrekt und so loyal ist.

Deine Forumserfahrung interessiert mich nicht die Bohne, dafür gibt es keine Nachweise, Zeugnisse, Erfolgs- und Testberichte, nicht einmal das Bundesverdienstkreuz haste dafür gekriegt, sonst hättest Du das schon erwähnt.
Und selbst wenn ich und einige Andersdenkenden völlig „forumsunerfahren“ wären, so sind wir nicht lebensunerfahren und können uns durchaus eine Meinung darüber haben, wie ein anständiger, fairer Umgang miteinander aussehen sollte. Wie Gundulabella es ausdrückt, manche Dinge tut man nicht, das lernen schon Kleinkinder im Rahmen ihrer Sozialisierung.
Und diese Meinung dürfen wir auch kundtun, ob es Dir und anderen Tratschlustigen passt, oder nicht!


Hannni hat geschrieben: Ich werde weiterhin auch meinen Beitrag zur Erhaltung oder Steigerung des Niveaus hier leisten. :wink: Ob es einigen, die sonst gar nichts, nur ausschließlich meckern und/oder sich egoistisch (und verkehrt, da so wird eher eine negative Wirkung erzielt) sich den Vordergrund stellen wollen, passt oder nicht. :mrgreen:

Tratsche Du mit Deinen höflichen, gutmütigen, fragenden, antwortenden, ratenden und natürlich völlig unvoreingenommenen Mittratschenden ruhig weiter.
Ich kann mich langsam auch des Eindrucks nicht erwehren, dass dieser Thread von Anfang an nur eine perfide Art und Weise war, von diesem Mann wieder auf Abstand zu gehen und Dir selbst "gute Gründe" als Alibi für den Rückzug zu geben, incl. Zustimmung der üblichen Abklatscher, ja sogar die zu sein, die hängen gelassen wurde.
An Stelle dieses Mannes würde ich mich zwar nie wieder bei Dir, dafür aber evtl. diesen Thread der Administration melden und ihn evtl. zu meinem Schutz aus dem Forum entfernen lassen.
Gut, dass wir das jetzt auch im Kasten haben!
Jetzt müssen wir nur noch wissen, WER den Mann spielt... 
 
Rasantes Tempo, liebe TE :-)

am 18.03. stellst du eine Frage, die dich beschäftigt.

am 20.03. war wohl das nicht stattgefundene Date, zu dem DU hingingst.

am 26.03. bist du glücklich mit dem Mann, denn du hier gefunden hast.


Bitte jetzt keine Neidvorwürfe, die prallen ab wegen Lächerlichkeit.

Aber ein solches Tempo kann - und will - ich nicht mithalten.
K&K schreibt :

Wer ist „man“? Du und noch ein paar, die kritik- und gedankenlos Applaudieren.
Ich und vielleicht noch ein paar andere gehören nicht zu diesem kollektiven, tratschenden, böse nachredenden, Gerüchte streuenden, gedankenlosen „Man“.


Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren ,das du auch zu den "man" gehörst, wenn "man" sich den folgenden Text von dir mal auf der Zunge zergehen lässt.
Ich hebe noch mal deinen vorletzten Satz hervor ,nur als Beispiel.

Ich kann mich langsam auch des Eindrucks nicht erwehren, dass dieser Thread von Anfang an nur eine perfide Art und Weise war, von diesem Mann wieder auf Abstand zu gehen und Dir selbst "gute Gründe" als Alibi für den Rückzug zu geben, incl. Zustimmung der üblichen Abklatscher, ja sogar die zu sein, die hängen gelassen wurde.


Für mich ist das "tratschen", was ist es für dich ? Konstruktive Kritik ?
@Petrusch:
Danke für den Gedankenanstoß!
Habe gleich mal im Duden und bei Wikipedia nachgeschaut und siehe da, das was hier stattfindet, ist wohl eher Klatsch, Tratsch ist in der Regel harmloser!
Geklatscht und getratscht wird mit einer oder mehreren Person(en) über eine oder mehrere andere Person(en).
Da ich aber nicht über Hannni mit anderen Personen „geklatscht und/oder getratscht“ habe, sondern mich mit meiner Kritik direkt und offen an sie gewandt habe, könnte diese Kritik konstruktiv sein.
Jede Kritik könnte konstruktiv sein, wenn der Adressat zumindest über sie nachdächte und sie nicht sofort völlig unbeeindruckt, gleichgültig und egozentrisch als irrelevant und sinnlos abtäte.

Lt. Tante Wiki ( http://de.wikipedia.org/wiki/Klatsch )
Klatsch ist eine Form der gesellschaftlichen Unterhaltung, bei der absichtsvoll Informationen über nicht anwesende Personen ausgetauscht werden. Neben der Bedeutung ‚trivial‘ steht Klatsch aber auch ausdrücklich für ‚Gerücht‘, also Unbelegbares, bis hin zu beabsichtigt Falsches. Dies unterscheidet ihn vom Tratsch, der eher zielloses Schwatzen und Erzählen bezeichnet. (Daher auch das unterscheidende „und“ in der Redensart „Klatsch und Tratsch“.)

So, jetzt mache ich Kaffeepäuschen im Garten.
Ich wünsche noch einen schönen Sonntagnachmittag! :)
K&K, meine Oma wusste schon ohne Tanten und Onkels, was unter Freunden sich schickt!

Weil ein Gut gemeinter Freund wird dir unter vier Augen ( hier PN) die Leviten lesen, aber niemals öffentlich! Wärst du so aufrichtig wie du das darstellen möchtest, hättest du sie schon am Anfang warnen können, den Thread lieber nicht zu forcieren! Jetzt Oberlehrerhaft die Beiträge mit Rotstift zu zensieren ist ja nix, was mich noch überraschen könnte. Dennoch glaube ich, dass das was du hier jetzt - nach dem alles bereits gesagt ist - betreibst ist eine chronische Haarspalterei!
Ich bin sicher, Hannni hat sich über die Thematik mehr Gedanken gemacht und in sich gegangen als du es jemals imstande wirst zu tun. Weil du verrennst dich ständig in die Belanglosigkeiten, und lässt verbrannte Erde zurück!
Ich ergreife keine Partei, weil ihr beide mir gleich fremd seid.
Mag aber nicht, wenn man ständig und immer wieder einen Anlass sucht, um jemanden zu durchleuchten! Und sei es wegen einem Unbekannten Mr. X!

Ich sitze schon den ganzen Tag am Pool, falls das hier wichtig sein sollte...
Komme auch ohne Kaffee und Kuchen aus. Und ich gönne mir sogar einen Cocktail oh Wunder!
Ohne deswegen gleich hektische Flecken am Hals zu bekommen!





Klatsch kann sich höchstens klatsch nennen, wenn über nicht anwesende Personen Informationen ausgetauscht werden. Setzt aber voraus, alle KENNEN den nicht anwesenden Person! Alles andere ist dann Prophezeiung! Aber im dunklem Raum ist schließlich alles nur Prophezeiung, nicht wahr.
Dennoch bleibt meine Maxime weiter hin: Besser, man riskiert, einen Schuldigen zu retten,
als einen Unschuldigen zu verurteilen.(Voltaire)
Wären wir hier in einem Forum, wo wir uns hauptsächlich über z.B. Tierhaltung oder Modellbau etc. unterhalten würden, könnten wir das Objekt unserer Beschäftigung und unser Problem sehr genau und frei beschreiben können. Da viele von uns hier in diesem Forum mit einem anderen Menschen und mit seinen Eigenschaften etc. beschäftigt sind, ist nun mal so, dass wir zwar keinen Namen oder etwas was die Person eindeutig identifizieren würde aber oft und ich meine, hier sogar moralisch berechtigt, im Grunde, über einen anderen Menschen schreiben. Weil sonst könnten wir überhaupt nicht darüber nachfragen, was uns drückt und wo wir allein nicht wirklich weiter kommen.

kleine_chaotin hat geschrieben: Rasantes Tempo, liebe TE :-)
Live Ersttreffen fand ich sehr wichtig, weil es in der Wahl oft ausschlaggebend ist. Es geht nicht um das "funken". Solche Erwartungen habe ich bei einem 1. kurzen Treffen nicht gehabt. Was ich meine ist eher die "Chemie". Ich konnte in den ersten, höchstens 5 Minuten, oft und deutlich fühlen, dass ich von dem Kandidaten, leider von den meisten Kandidaten, gar nichts wollte. Das bedeutete keines Falls, dass der Mensch, den ich gerade getroffen hatte nicht in Ordnung gewesen wäre! Sehr wohl könnte er einen guten Charakter haben und bald der Traummann für andere 10 Frauen sein. Das ist möglich und das war/ist mir egal. Aus meiner Sicht das Wichtigste blieb, dass der Kandidat für mich nicht als Partner in Frage gekommen wäre.

Skype oder (andere bewegte) Bilder können die erste live Begegnung nicht ersetzen. Am liebsten hätte ich einen Interessenten live, kurz gesehen bevor die Korrespondenz und die Telefongespräche in die Tiefe gingen und bevor er oder ich anfingen einander z.B. zu :oops: idealisieren. Wenn beide Interessenten aus dieser Hinsicht ähnlich eingestellt sind, dann spart man sich viel Zeit und Gedanken und kann man sich ruhig und frei auf die Suche der/des "Richtigen" konzentrieren.

Man kann sowas von Männern ;) abgucken. Einmal ein Mann, der eine Partnerschaft suchte, der auch nicht weit wohnte, hatte mich morgens zw. 8-9 Uhr, zum 1. Mal schriftlich kontaktiert. Es folgten weitere Mails und auch 2 Telefongespräche und er wollte mich unbedingt aber unbedingt am besten gleich sehen. So haben wir uns dann, in der Tat, noch am gleichen Tag gegen 15 Uhr kurz getroffen. Es ist nichts daraus geworden. Nach diesem kurzen Spaziergang hielten wir dann keinen weiteren Kontakt oder weitere Dates für notwendig. Alles ist relativ. :mrgreen: Im Vergleich mit diesem Mann bin ich langsam.

kleine_chaotin hat geschrieben: ... am 18.03. stellst du eine Frage, die dich beschäftigt.
... am 26.03. bist du glücklich mit dem Mann, denn du hier gefunden hast.
Das stimmt, kleine Chaotin.
Der Rest, was du und manche von euch vorgestellt habt und hier zusammengereimt habt, ist aber nicht korrekt. Entweder habt ihr dazu keine Informationen gehabt oder habt ihr welche überlesen. Viele Details habe ich nicht mitgeteilt, weil die, aus der Sicht des Treads, nicht relevant waren. Mein Gewissen ist rein und ich brauche auch nicht mich zu rechtfertigen. Zum letzten Mal, beantworte ich trotzdem diese Beiträge, die am ehesten, bestimmt aus Neugierde :mrgreen: hier geschrieben wurden, damit ihr die Sachen korrekt zusammenstellt, wenn ihr das wollt:

- Das Treffen wurde bereits vor dem missglückten Telefongespräch vereinbart. Ich denke im Chat. Oder war das in dem vorherigen Telefongespräch? Das weiß ich nicht mehr genau. Auf jedem Fall haben wir erst keine Korrespondenz darüber gehabt. Ich habe nur einen Zettel gehabt, wo ich das gleich aufschrieb, was wir vereinbart hatten.

- Der Mann schien sehr interessiert gewesen zu sein, bis zum Ende des letzten, des missglückten Telefongesprächs.

- Zwischen dem letzten Telefongespräch und meinem Beitrag hier sind mindestens 5 Tage vergangen. Dazwischen war auch ein Wochenende. Er hat sich aber nach diesem letzten Telefongespräch bei mir, all die Tage, nicht mehr gemeldet. Ich hatte also einen Termin mit ihm und ein grottenschlechtes Ende eines Gesprächs. Seine totale Abwesenheit plötzlich im Vergleich mit seinem vorherigen großen Interesse, hat mich deswegen, so wie die Tage vergingen, auch mehr und mehr beunruhigt. Ich war aber überzeugt, dass er den Termin mit mir wahr nimmt. Weil er vorher sehr interessiert war. Weil er den Termin nicht absagte. Weil ein vereinbarter Termin nicht die Wertung von miteinander quasseln hat, sondern in meiner Vision eine viel höhere. Der ist eher eine Ehrensache.

- Die Möglichkeiten ihn die Tage, bis zum Thread schreiben oder bis zum vereinbarten Ersttreffen, zu kontaktieren, auch telefonisch zu kontaktieren, hätte ich auch gehabt. Nur das Thema, was mich am meisten beschäftigte, schien mir so delikat, dass ich wusste, dass ich eventuell live in der Lage gewesen wäre, das optimal anzusprechen. Ich war aufgeregt und wusste nicht wirklich, wie ich das klärende Gespräch beim Ersttermin hinkriege, worauf ich dann achten sollte. Die ganzen Tage habe ich einen einzigen Kontakt mit ihm versucht. Ich schrieb ihm eine nette Erinnerungsmail mit den Daten unseres Treffens. Einen Tag vor dem Termin, damit er Uhrzeit und Platz auch in dieser Form hat.

- Die erste Sache nachdem ich 15 Minuten auf ihn umsonst wartete, war, dass ich direkt nach Hause gekommen bin und geprüft habe ob er diese Mail von mir überhaupt gelesen hätte.

- Nein, Kleine, am 20.03. habe ich kein Date gehabt.

- Am 20.03. habe ich seine Sperrung in meiner Telefonanlage vorgenommen. Ich nahm mir vorher vor, fair zu sein und wollte ihm noch 24 Stunden lang die Chance geben, dass er mir vielleicht etwas nachträglich erklärt, wenn er das gewollt hätte. Ich konnte meine Finger hier kaum ruhig halten, diese Zeit bis zu seiner Sperrung dann auch einzuhalten. Weil den Fall, eine eventuelle Partnerschaft mit diesem Mann, habe ich in mir bereits einen Tag zuvor entgültig abgeschlossen.

Die zweite Sache, was ich nach dem geplatzten Termin unmittelbar tat, war mich umzuschauen. :) Der Rest, was danach folgte, das war einfach viel Glück. :D Aber das gehört wirklich nicht mehr hierher. :mrgreen: