Leider dürfte es Ihrer geschätzten Aufmerksamkeit entgangen sein,daß ein Vergleich
einen Rechtsstreit beendet.Da es sohin zu keiner weiteren Verhandlung mehr kommt
schützt ein Vergleich auch vor weiteren Kosten welche im Unterliegensfall zu bezahlen sind.
Im übrigen gibt es zumindest in Österreich auch die Möglichkeit einen bedingten Vergleich abzuschließen welcher nur dann rechtswirksam wird wenn innerhalb gesetzter Freist
kein Widerruf einlangt.

Richter neigen dazu, streitende Parteien zu einem Vergleich zu überreden.
Manche (viele) Rechtsanwälte raten gerne zur Annahme des Vergleichs..

Dann bekommt er nämlich obendrauf noch eine „Belohnung“, nämlich eine 1,0-Gebühr wie dargelegt. z.B.: Streitwert 13.000 € - zusätzliche 526,00 € für den Anwalt.
Wenn wundert's, wenn da der Mandant zum Vergleich gedrängt wird.

Deshalb immer, wenn der Anwalt zum Vergleich überreden will: Bedenkzeit und den Anwalt fragen, nach dem dann fälligen Honorar fragen und dann ausrechnen, was bei einem Vergleich 50:50 übrig bleibt.
Am besten schon vor dem Verhandlungstag sich dies ausrechnen und seine Schmerzgrenze festlegen.

Wird man von Richtern/Anwalt weich geklopft, auch in einen Vergleich 30:70 oder gar 20:80 einzuwilligen, zahlt man sogar noch weiter drauf, denn dann bleiben auch noch 80 % der Gerichtskosten und 80 % der Kosten beider Anwälte an einem hängen.

Also: vorher rechnen, sich am besten vor Klageeinreichung vom Anwalt die möglichen finanziellen Folgen (seine Gebühren im Normalfall UND alle Kosten im Vergleich außergerichtlich wie auch im Verfahren) genau ausrechnen lassen.

Was ja im Grunde nichts anderes als ein Kostenvoranschlag ist. Bei Handwerkern hat man ja auch keine Hemmungen, sich das schriftlich geben zu lassen.[/quote]
@ ditali....diesen deinen Text habe ich doch gerade weiter vorn gelesen..allerdings von @ soisses.. :shock:
Es dürfte sich da um einen zitierfehler handeln, da wahrscheinlich mit der Funktion noch nicht ganz vertraut. Ist ja kein Weltuntergang.

So wie ich das erkennen kann, ist der erste Absatz von ditali die Antwort auf den ganzen Rest.
Bluetenduft3 hat geschrieben: @ ditali....diesen deinen Text habe ich doch gerade weiter vorn gelesen..allerdings von @ soisses.. :shock:

hallo an alle,

hier stammt nur der erste Absatz von mir !
offenbar hab ich Probleme damit gehabt ihn richtig nämlich als Antwort zu positionieren.

lG Ditali
Wer mag denn die verhassten Rechtsverdreher ?
Ich wünsche dir, dass du nie in die Situation kommst, einen für deine Verteidigung zu brauchen :!: :idea:
cron