Mir ist es schon seit ca. 20 Jahren bekannt, daß Alluminium in Deodorant´s bei uns Frauen Brustkrebserkrankung beeinflussen kann.
In den letzten Tagen fand sich darüber ein eindrucksvolles Video in Facebook.
Sicherlich wissen es viele Frauen und darüber die Zusammenhänge.
Ist es nicht so, daß man diese Erkenntnis gerne mal ausblendet und ohne auf die Zusatzliste zu schauen , zugreift.?
Ich halte nicht viel von den Verkündigungen auf facebook. Insbesondere nichts von zweifelhaften Videos, die ohne weiteres Fake sein können. Was dazu das Deutsche Ärzteblatt sagt, wäre vielleicht interessant.
Aber wie gehe ich mit Aluminium insgesamt um? Denn die Deo-Manie kann ich ja noch umgehen, in dem ich mich lieber regelmäßig wasche. Hat man ja so gelernt. Nur alter Schweiß riecht/ stinkt.
Wohin mit dem ganzen Aluminium Geschirr, Dosen, Tuben und all die Verpackungen, die angeblich sogar für Alzheimer verantwortlich gemacht werden!? Und dann wird auch noch Silber erwähnt!

Medizinische Organisationen wie das amerikanische National Cancer Institute stellen fest, dass es keinen Grund zur Panik gebe. Insbesondere gibt es bis heute keine plausible Erklärung, wie denn die Aluminiumverbindungen in den Deos Brustkrebs erzeugen könnten.
Aber es bleibt fest zu halten dass offenbar wieder grundlos eine Gefahr beschworen wird. Aluminium wurde ja schon mal verdächtigt in Getränkedosen Alzheimer auslösen zu können -- ohne dass sich der Verdacht dann bestätigte.



Du hast Recht. Es ist viel zu einfach ein aluminiumfreies Deo zu benutzen !
Aber sehr sinnvoll, es zu benutzen.
Vielleicht kann da jemand auch nicht Aluminium von Alaun(stein) unterscheiden. Gibt´s nämlich auch und ist ein bewährtes "Deo". :mrgreen: :mrgreen:
Es gibt ja zum Glück genug Alternativen, ohne Aluminium, im Bereich der Naturkosmetik. :D
Tarantel60 hat geschrieben: Ich halte nicht viel von den Verkündigungen auf facebook. Insbesondere nichts von zweifelhaften Videos, die ohne weiteres Fake sein können. Was dazu das Deutsche Ärzteblatt sagt, wäre vielleicht interessant.
Aber wie gehe ich mit Aluminium insgesamt um? Denn die Deo-Manie kann ich ja noch umgehen, in dem ich mich lieber regelmäßig wasche. Hat man ja so gelernt. Nur alter Schweiß riecht/ stinkt.
Wohin mit dem ganzen Aluminium Geschirr, Dosen, Tuben und all die Verpackungen, die angeblich sogar für Alzheimer verantwortlich gemacht werden!? Und dann wird auch noch Silber erwähnt!

Medizinische Organisationen wie das amerikanische National Cancer Institute stellen fest, dass es keinen Grund zur Panik gebe. Insbesondere gibt es bis heute keine plausible Erklärung, wie denn die Aluminiumverbindungen in den Deos Brustkrebs erzeugen könnten.
Aber es bleibt fest zu halten dass offenbar wieder grundlos eine Gefahr beschworen wird. Aluminium wurde ja schon mal verdächtigt in Getränkedosen Alzheimer auslösen zu können -- ohne dass sich der Verdacht dann bestätigte.





Nun muß ich mich ja schwer wundern. Hier kommt unter dem bekannten Nick ein Beitrag, der weder bösartig noch 'schreibverquer', sondern durchaus ernst zu nehmen ist und zwar in korrektem Deutsch. Ja, und nun denke ich, hier stimmt doch was nicht :!: :!: :!: .
Habe mal gelesen, dass eingeatmetes Aluminium Partikeln bei einigen Mitmenschen zu schweren, dauer-sich-wundern-müssen führen kann.
"Das Leben wird kalt, gierig und geschwätzig durchgeführt - aber nur die Mehrheit lebt so."
(Botho Strauß)
Zitat:
"Vielleicht kann da jemand auch nicht Aluminium von Alaun(stein) unterscheiden. Gibt´s nämlich auch und ist ein bewährtes "Deo". :mrgreen: :mrgreen: "

Vielleicht weiß da jemand nicht wovon er schreibt.
Alaun ist der chemische Sammelname für Doppelsalze die an ein SO4 (Sulfat) Ion gekoppelt sind.
Beim Deo bzw. Deostein kommt das Kalium-Aluminiumsulfat zum Einsatz. Völlig harmloses Zeug. Wird auch beim Nassrasieren als Blutstiller genutzt. Das schließt die Poren und unterbricht das nachbluten.
Als Deo wirkt es genauso. Es schließt die Poren und verhindert so das Schwitzen.
Was beim Schwitzen "stinkt" ist nicht der Schweiß. Was stinkt ist die Bugttersäure. Bakterien auf der Haut wandeln die Hautfette in die stinkende Buttersäure um. Und da Bakterein eine warme, feuchte Umgbebung schätzen findet man strenge Körpergerüche voriwegend an solchen Orten. Das ist nicht immer dder Unterachselraum. :!:

Kaliumaluminiumsulfat wird auch verwendet beim beizen von Stoffen in der Färberei, zum Leimen von Papier. Die alten Ägypter nutzten das um Holz schwer entflammbar zu machen.

Wird also schon seit Jahrtausenden benutzt. Jetzt auf einmal gibts davon Brustkrebs. Ich bin erstaunt. Aber Facebook muß es wissen.
Klar ist da Aluminum drin, aber nicht elementar und ausserdem auch noch Kalium.
Aber wenn man beim Chemieunterricht geschlafen hat ist man damit schon überfordert.
In Paprika ist auch Eisen. Hat sich da schon mal einer eine Plome dran ausgebissen? 8)

Also von Facebook bin ich immer mehr enttäuscht. Das entwickelt sich zum Sex-Anbieter, ausländerfeindlich und als Verbreiter von so einem Mist. Da werden jetzt blutjunge Mädels angeboten. Ich frag mich da ob man sowas nicht mal untersuchen und verbieten sollte. Sowas finde ich schon eine Schnade, nicht das mit dem Aluminium.
Aber das die Leute darauf abfahren und alles glauben zeigt schon der Schreiber von dem Zitat.
Schlimm sind alle Halbweisheiten. :roll:
Wer alles glaubt, was da gepostet wird, glaubt auch, daß ein Zitronenfalter Zitronen faltet.
Also besser ist sich wirklich erkundigen. :twisted:
Für alle, die es interessiert:
Wissenswertes über Aluminium und die Auswirkungen auf unsere Gesundheit.  

http://videos.arte.tv/de/videos/die-akte-alu--7367250.html  

(Österreich, 2013, 89 Min.)
ZDF Erstausstrahlungstermin:
Dienstag, 12. März 2013, 20:17

Weitere Ausstrahlungstermine:
Mittwoch, 20. März 2013, 10:00
Samstag, 23. März 2013, 11:35 
es soll im Gehirn von Alzheimerpatienten vermehrt Aluminium nachgewiesen worden sein (das Deutsch !) ....
was immer das mit dem Alu auch bedeuten mag - also ich halte mich künftig lieber von Aluminiumverbindungen fern, jedenfalls dort wo es sich machen lässt ....
Snoopy_ hat geschrieben: es soll im Gehirn von Alzheimerpatienten vermehrt Aluminium nachgewiesen worden sein (das Deutsch !) ....
was immer das mit dem Alu auch bedeuten mag - also ich halte mich künftig lieber von Aluminiumverbindungen fern, jedenfalls dort wo es sich machen lässt ....



Wenn man bedenkt, wie sorglos man früher mit Aluminiumhaltigem umgegangen ist, schaudert es mich. Ich habe mein Deo entsorgt und bin dabei, meine Cremes auszutauschen. Leider kommt man nicht allem aus. 
Mein Deo habe ich schon vor 20 Jahren entsorgt, auch damals stand das Alluminium schon in der Verdachtsliste. Außerdem, wenn man keine Plastikfummel aus der Mega-Bekleidungsindustrie anhat, sondern nur Naturfasern, entsteht auch kein übler Geruch. Ployester und Konsorten erzeugen eine richtige Fahne nach üblem Schweiß, verbunden mit den körperlichen Ausdunstungen von einem Supermarktspeiseplan und Fastfood, dann ist der Cocktail fertig.Danke!
Alinas hat geschrieben: Mein Deo habe ich schon vor 20 Jahren entsorgt, auch damals stand das Alluminium schon in der Verdachtsliste. Außerdem, wenn man keine Plastikfummel aus der Mega-Bekleidungsindustrie anhat, sondern nur Naturfasern, entsteht auch kein übler Geruch. Ployester und Konsorten erzeugen eine richtige Fahne nach üblem Schweiß, verbunden mit den körperlichen Ausdunstungen von einem Supermarktspeiseplan und Fastfood, dann ist der Cocktail fertig.Danke!


Ich lebe an und für sich sehr gesundheitsbewsst, allerdings um die Sache mit dem Alu habe ich mich bisher nicht gekümmert. Wurde aber auch nicht so richtig publik gemacht... die Gründe liegen ja auf der Hand   :evil: 
Lucidus hat geschrieben: Zitat:
"Vielleicht kann da jemand auch nicht Aluminium von Alaun(stein) unterscheiden. Gibt´s nämlich auch und ist ein bewährtes "Deo". :mrgreen: :mrgreen: "

Vielleicht weiß da jemand nicht wovon er schreibt.
Alaun ist der chemische Sammelname für Doppelsalze die an ein SO4 (Sulfat) Ion gekoppelt sind.
Beim Deo bzw. Deostein kommt das Kalium-Aluminiumsulfat zum Einsatz. Völlig harmloses Zeug. Wird auch beim Nassrasieren als Blutstiller genutzt. Das schließt die Poren und unterbricht das nachbluten.
Als Deo wirkt es genauso. Es schließt die Poren und verhindert so das Schwitzen.
Was beim Schwitzen "stinkt" ist nicht der Schweiß. Was stinkt ist die Bugttersäure. Bakterien auf der Haut wandeln die Hautfette in die stinkende Buttersäure um. Und da Bakterein eine warme, feuchte Umgbebung schätzen findet man strenge Körpergerüche voriwegend an solchen Orten. Das ist nicht immer dder Unterachselraum. :!:

Kaliumaluminiumsulfat wird auch verwendet beim beizen von Stoffen in der Färberei, zum Leimen von Papier. Die alten Ägypter nutzten das um Holz schwer entflammbar zu machen.

Wird also schon seit Jahrtausenden benutzt. Jetzt auf einmal gibts davon Brustkrebs. Ich bin erstaunt. Aber Facebook muß es wissen.
Klar ist da Aluminum drin, aber nicht elementar und ausserdem auch noch Kalium.
Aber wenn man beim Chemieunterricht geschlafen hat ist man damit schon überfordert.
In Paprika ist auch Eisen. Hat sich da schon mal einer eine Plome dran ausgebissen? 8)

Also von Facebook bin ich immer mehr enttäuscht. Das entwickelt sich zum Sex-Anbieter, ausländerfeindlich und als Verbreiter von so einem Mist. Da werden jetzt blutjunge Mädels angeboten. Ich frag mich da ob man sowas nicht mal untersuchen und verbieten sollte. Sowas finde ich schon eine Schnade, nicht das mit dem Aluminium.
Aber das die Leute darauf abfahren und alles glauben zeigt schon der Schreiber von dem Zitat.
Schlimm sind alle Halbweisheiten. :roll:
Wer alles glaubt, was da gepostet wird, glaubt auch, daß ein Zitronenfalter Zitronen faltet.
Also besser ist sich wirklich erkundigen. :twisted:



Nachdem ich keine Ahnung habe, frage ich gerne Fachleute...
Heute habe ich mit einer Frau darüber gesprochen, die Chemie studiert hat!
Sie gibt dir 100pro Recht!

Interessiert das aber jemanden? Wohl kaum...

Dafür habe ich noch ein bisschen Extra-Unterricht bekommen zu anderen "Angst"-Substanzen und deren Medienwirksamkeit... 8)

Die Tatsache, daß es seitenlange Berichte gibt, heißt noch lange nicht, das alles wahr sein muß...