Alle grossen Meister sind Fische.
Da sind zuhause:
Bach Händel Vivaldi Telemann Haydn Ravel und sogar Chopin!
Ja wer hätte das gedacht
Bei den Dichtern und Malern  genau das gleiche.

Die grössten sind immer die Fische aus dem 4. QUADRANT des Horoscops. 

Mit Sternengruss:

Euer Konrad
 
Das gehört ins Forum "Astrologie und Esoterik"
@siegfried37

und was ist mit anderen die keine Fische sind :?: :?: :?: :roll:
Esoterik (käufliche Spiritualität?) scheint als Deutungsversuch für Genialität in Musik, bildender Kunst, Dichtung zu genügen;

"was mir fehlt, dürfen andere nicht haben"

es entfällt die (manchmal) unbequeme Suche nach der Wahrheit im Dunst von Räucherstäbchen und leuchtenden Kristallkugeln;

gefunden wird die Lösung aller Probleme Anderer, nur nicht der eigenen;

es reicht eben nicht aus nur zu ahnen....
Aus Zeiten, in denen ich mich noch damit beschäftigt habe, kann ich auch sagen
Menschen mit Fischebetonung sind sensibel bis labil - begabt.
Unser Baum ist ja auch Fisch, wenn auch mit Transformator unterwegs. :wink:
Für mich gibts Wichtigeres als Astrologie und genau darum habe ich sie beiseits gelegt.
Da ewig drin rumzustochern, zu rätseln, zu deuten und zu orakeln,
erst recht was das Schicksal angeht, vergeudet man viel Lebenszeit
Aber Sonnenzeichen, Aszendent und Mond sagen durchaus, wie jemand tickt.
Hier tickt vor allem eins, die Lebensuhr, und zwar immer schneller.
So'n Quatsch!

Peter Tschaikowski - 7. Mai
Guiseppe Verdi - 10. Oktober
Richard Wagner - 22. Mai
Ludwig van Beethoven - 16. Dezember
Wolfgang Amadeus Mozart - 27. Januar
Johannes Brahms - 7. Mai

Albrecht Dürer - 27. Mai
Peter Paul Rubens - 28. Juni
Vincent van Gogh - 30. März

Thomas Mann - 6. Juni
Johann Wolfgang von Goethe - 28. August
Friedrich Schiller - 10. November

usw. usw.
Transformator und Räucherstäbchen ... bin heut etwas schwer von Begriff. :(

Alle großen Meister ... aufgezählt wurden ja lauter Musiker.
Auf anderen Feldern schaut es durchaus differenziert aus; Fische sind z.B. lausige Politiker.
Falls sie da überhaupt Meister werden, ist Vorsicht geboten: Gorbatschow hat sein Land zertrümmert.
Und George Washington, okay, aber der war ziemlich nah am Wassermann.
Und dann wird die Liste kurz.

Das "Sternzeichen" ist eine Umschreibung für den Geburtsmonat,
so wie der Aszendent die Tageszeit der Geburt angibt.
Was man sich über "Maikatzen" und "Herbstkatzen" erzählt, das galt früher auch bei Menschen, denn es macht durchaus Unterschiede, ob der erste Lebenseindruck dunkel oder hell ist, kalt oder warm; und es macht auch einen Unterschied, ob man das erste halbe Jahr in der kalten oder warmen Jahreszeit verbringt. Solche äußeren Einflüsse mögen durchaus prägend sein; natürlich mit der üblichen statistischen Streuung, und es gibt selbstverständlich noch viele andere Einflüsse.

Fischgeborene hatten erst mal die helle, warme Zeit vor sich, doch der allererste Eindruck ist durchaus dunkel und kalt. Das sind gute Voraussetzungen für Optimisten (und wenns ein Sonntag war wie beim Verf., dann ist das Glas eh immer halbvoll). Allerdings liegt der Optimismus nicht an der Oberfläche, und gerade dieser Oberfläche wird eine gehörige Portion Skepsis entgegengebracht. So schön die Blumenwiese ist; sie steckt halt voller Zecken.

Also setzt man sich autistoid in die warme Ecke und schreibt ein Sonett; wahlweise über den Sonnenuntergang oder den des Abendlandes, und in Gedanken an die Seele, die an einen denkt.
Frühe Versuche zur Telepathie, könnt man auch sagen.

Meister? Keine Ahnung, von was die Leute reden. :? :wink:
Hätte man statt Christentum den altgriechischen Götterkult angenommen,
wüsste man spontan mehr über die Astrologie. Leider kam es anders.
Und so meinen heute viele, es sei nix dran.
Stimmt aber nücht.
Noch kurz zum Transformator, weil du es bis, BilderBerger.
Der Skorpion-Aszi,
beschert dem vermutlich ahnungslosen Igel nebenan
nämlich deutlich mehr als ein Tüpfelchen Ausstrahlung. 8)
Mein Hund war in Wirklichkeit ein Fisch.

Kein Wolf konnte so meisterlich heulen wie er.
Danke für Euren reichlichen  Komentar!

Zu den.schöpferischen Tierkreiszeichen gehören selbstverständlich auch Wassermann und Steinbock.
Wie auch Krebs und Löwe.
Bezogen auf die Dichter haben wir die ganz grossen Joseph von Eichendorff  Hebbel Hölderlin Dekker( Max Havelaar) und Rudolf Steiner.
Der Schiller ist auch herausragend mit dem Satz vor 200 Jahren:
Mir graut vor der Menschheit!

So etwas wäre dem Abschreiber Goethe nie eingefallen.
Bei den Malern zählt nur der Impressionismus .
Der Expressionismus ist egoistisch und vereinamt die ganze Umwelt.
Zum Beispiel Dürer und von Gogh 
  
Wer wurde im Sternzeichen Schütze geboren? Diese bedeutenden Persönlichkeiten, berühmten Stars und Prominente kamen im Monat November oder Dezember im Tierkreiszeichen Schütze zur Welt und sind Träger dieses Sternzeichens. Berühmte Schützen sind z. B. Ludwig van Beethoven, Willy Brandt, Walt Disney, Heinrich Heine und Brad Pitt.
– Quelle: https://geboren.am/sternzeichen/schuetze :wink: :oops: :mrgreen:
Schade, dass nichts mehr kommt... 8) :cry: :oops: !
Ja gute Maxi.
Danke für Dein herzhaftes Votum.
Aber Du sagst es doch selbst!
Coca Cola ist auch berühmt wie Deine aufgezählten Schützen!
 Sie sind eben alle nicht bedeutend.
Es geht immer um die Bedeutung!
Mit Sternengruss
Konrad und Beauty Puma 
cron