Abschied vom weißen Winter

Leise nieselt's, kein Schnee: Es ist wärmer geworden in Bayern - und das vor allem im Winter und besonders in den Bergen. Schon jetzt gibt es messbar weniger Schnee. Werden unsere Winter grün? Und was bedeutet das für die Skigebiete?

Stand 2.Januar 2019
Und eine Woche später ist schon die Rede von Rekordschnee und Schneechaos, so schnell kann es gehen. Solche Meldungen kann ich nicht mehr ernst nehmen. Ich zweifle den Klimawandel sicher nicht an aber die Berichterstattung nimmt auch schon beim Wetter skurrile Züge an. Es gibt immer nur zwei extreme, entweder es ist zu heiß, zu kalt, zu nass,... oder eben genau das Gegenteil, Rekordhitze, Minusrekord, Jahrhundertsturm,...
Alles nur um die Menschen ein wenig ansprechen zu können und ihre Aufmerksamkeit zu erhalten.
Dass der Winter mit Schnee und Eis erst im Januar zuschlägt, das ist nicht unbedingt etwas Neues. Dass "es" wärmer geworden ist, gibt einem aber nun zu denken, wo es in Grönland doch so viel geschneit hat.

Was bedeutet ein grüner Winter für ein Schigebiet?
Hier sollte mal eine repräsentative Umfrage gestartet werden.
Weil das sollte doch herauszufinden sein.
mir geht es nicht um die Ski-Gebiete ......

wir haben jetzt Anfang Januar.....
in früheren Jahren waren bereits im November bis zu 5 ° Minus gemeldet - sogar in unserem warmen Gebiet .....
dieses Jahr hatten wir bis jetzt - und das nur wenige Tage - 1 bis - 2 ° Frost....
das ist kein Frost !
als ich meine Anlage noch hatte - habe ich Jahre mit wochenlangem Dauerfrost mit minus 10 ° erlebt.....da ist sogar meine Pumpe in der Scheune - von unten her - zugefroren - trotz optimaler Abdeckung.....

gerade hab ich nochmal Wetterbericht geguckt:
Frost evtl. am 22.1.....

heute morgen war ich auf dem Balkon und habe eine Pfeilformation Kraniche ? Richtung Frankfurt fliegen sehen......
fliegen die jetzt schon wieder Richtung Norden oder waren die gar nicht weg ?
Jaja, früher war alles besser, vor allem die Winter... oder ächt doch ned...

Mit seinem scharfen Verstand sollte der Mensch doch in der Lage sein, die klimatischen Veränderungen im Lauf der Erdengeschichte zur Kenntnis zu nehmen. Und schwuppdiwupp ist das Gespenst wieder in der tiefschwarzen Nacht verschwunden, weil es gar keines ist.

Hauptsache Hänschen klein hat sich wieder mal bemerkbar gemacht. Auch so kann Mann auf sich aufmerksam machen.
das habe ich gerade gelesen....
Schneechaos und Lawinengefahr in Bayern und in der Schweiz

"ROUNDUP: Kurze Ruhe vor dem nächsten Schneesturm - Es wird noch dramatischer"
(Beitrag kopieren und bei google reinsetzen - dann kommt der Bericht)
Schigebiete:
Wintersport ist momentan gestoppt, weil die präparierten Pisten zugeschneit sind.
:D :D :D
ich schick euch Grüße aus den Schluchten 3m hoher Schneewände neben den Straßen! Selbst mit Schneeschuhen kann man nicht ins Gelände.... Eteas Gutes gibts aber - kein Eis auf der Piste .... Und es schneit und schneit und schneit und hört nicht auf.
alles was bei uns an Regen runterkommt - kommt bei Euch an Schnee runter....
Hier schneit und schneit es.....

Heute hörte ich einen netten Spruch im Radio Arabella:

Treffen sich zwei Schneeflocken:
"Wo willst du hin?"
"Nach Grönland, da kann ich länger liegenbleiben
und Du?"
"Nach Deutschland!
Bisschen Panik machen"

:) :) :)
@ schwabinchen

Prima, sehr treffender Witz .

************
Bei uns im Rhein-Neckar-Raum schneit es ja (noch) nicht, aber wenn es das tut bricht im Umkreis von 30km, bei minimalem Schneefall bereits, der ganze Verkehr zusammen .
... im Ruhrgebiet bleibe ich länger, da kann ich ganz leicht heftiges Chaos bewirken.
Landavia hat geschrieben: @ schwabinchen

Prima, sehr treffender Witz .

************
Bei uns im Rhein-Neckar-Raum schneit es ja (noch) nicht, aber wenn es das tut bricht im Umkreis von 30km, bei minimalem Schneefall bereits, der ganze Verkehr zusammen .


So ist es auch in Berlin! Totale Überraschung : Es schneit ! Und der Verkehr bricht zusammen !
@TanteEmilia 7.1. - 10.19 Uhr
tja - so ist das mit den Medien.....
Katastrophen-Meldungen bringen Geld - gute Meldungen weniger bis nichts....:wink:
Gundulabella hat geschrieben: @TanteEmilia 7.1. - 10.19 Uhr
tja - so ist das mit den Medien.....
Katastrophen-Meldungen bringen Geld - gute Meldungen weniger bis nichts....:wink:


Eben und deswegen kann man da ja vieles nicht mehr ernst nehmen. Man sollte ja Meldungen lesen um informiert zu sein und nicht um sich jedes Mal hinterfragen zu müssen welche Intentionen jetzt hinter dem Artikel stehen.
Mir ist schon klar, dass es so abläuft, nur finde ich es eben nicht richtig. Wenn man da beim Wetter schon so vor geht, kann man ja ungefähr abschätzen wie es in den anderen Bereichen aussieht.