Es hat halt jeder einen anderen Horizont und kann seine Bedürfnisse nicht so
in Worte kleiden wie du@liebe barbera.
Aber vielleicht sollte 50 die Foren unterteilen, in Elite und Fußvolk.
Hihi - danke für die "liebe" Barbera, liebe Gepardin !
translation hat geschrieben:
Hier sind sehr viele Frauen und Männer bissi arg "g´schamig"...


Ein nicht so ausgeprägtes Mitteilungsbedürfnis, in diesem Bereich, außerhalb der eigenen vier Wände und den Ohren des Partners, muss absolut nicht zwingend ein Hinweis auf "G´schamigkeit" sein :wink:
Seit der Bekleidung im knöchellangen Badekleid und dem Lied: „was machst du mit dem Knie lieber Hans“, da hat sich doch so einiges zum absoluten Vorteil der gesamten Gesellschaft geändert.

Ein wenig Ironie on:

Heute steht die Kamera nicht nur für einen Porno, sondern auch bei Zeugungsakt zwischen den Beinen, dort bleibt sie auch bei dem Gebären. Diverse Social - Media verbreiten höchst gerne (Volumen-Business).

Wir verkaufen. propagieren den Gang Bang und Swinger - Club unseren Mitmenschen, vorzugsweise unserer Nachfolgegeneration als d i e Errungenschaft.

Die jungen Männer aus der Pubertät entwachsend brauchen professionelle Hilfen dafür, um geil zu werden angesichts eines jungen, feschen Maderls. Sie sind nur an Porno gewöhnt - so ganz ohne „gschamig“.

Ein Bericht aus New York erklärt, die jungen Männer besuchen kaum noch Discos, ständig weiter abnehmend. Sie sitzen vor ihren ET- Geräten, schwirren in der Welt herum und wenn die Hormone sich melden sollten, klick und ab in die Porno-Abteilung, kurze Pause, dann geht es entspannt weiter. Wieso soll man da noch irgendwohin fahren, vielleicht ein paar Drinks bezahlen mit ungewissem Ausgang?

Ehen und eheähnliche Lebensgemeinschaften haben den Nimbus des mittelalterlichen erreicht.
Respekt vor Amtspersonen wie Polizei und Lehrer sind eine völlig daneben gewesene Einstellung gewesen, nun Reliquie.

Wir verändern unser größtes Organ großflächig so enorm, dass es einer Hauptaufgabe, den Temperaturausgleich durch schwitzen nicht mehr richtig nachkommen kann.
Wir nageln uns Medi-Stahl oder wertvolleres Metall samt Steinen an alle möglichen Körperteile.

Die ersten prahlen, ein Besuch beim Schamhaarfriseur sein total spannend, vielleicht sogar entspannend gewesen.

Neandertaler und Schamgefühl waren mal getrennte Begriffe, heute verschmolzen dahingehend, wer noch Schamgefühl besitzt ist definitiv ein Neandertaler.

Nichts gegen die Aussagen, was in gegenseitigem Einverständnis geschieht ist nicht zu limitieren. Voll d’accord.

Nur muss man dies ständig als Prahlerei in Sachen schaut mal wie aufgeklärt ich bin, wie modern und im Zeitgeist lebend ich mein Leben praktiziere, geschehen? Muss man dies immer an die große Glocke der allgemeinen Öffentlichkeit hängen, egal wem es gefällt oder nicht?

Diese Foren hier sind öffentlich, sehr sogar.

Wir haben immer noch einen § 183 + 183a (Erregung öffentlichen Ärgernisses und den des Exhibitionismus), nur ist der kaum noch in Anwendung. Ist zur Neandertaler Keule mutiert.

Es scheint, als errege der das öffentliche Ärgernis, wer wegschaut, weil es ihm nicht gefällt (Spaßbremse), während die anderen ihre neue Freiheit an allen Ecken Plätzen, besonders gefragt die digitale Welt, in vollen Zügen auszuleben begehren.

Ich finde, noch nie hat die Gesellschaft sich so vorteilhaft, schnell und nachvollziehbar zu Gunsten seiner Teilnehmer entwickelt.

Ironie off:
Für mein Empfinden stand das Wort "g´schamig" in diesem Fall als Synonym für prüde, verklemmt, brav etc.
Mir ging es nicht ausschließlich um „gschamig“, überhaupt nicht.

Gschamig ist der von mir gelebte Dialekt und es gibt sehr viele Definitionen.

Ein paar Beispiele mit Verzicht auf Vollständigkeit. Ja, Prüde, verklemmt kann auch angenommen werden. Brav nicht.

Hinterwälderisch
Ziert sich
Stell dich mal nicht so an
Schaug eahm o
Aber auch - Schamgefühl.


Die Auslegung hier? Unwichtig?
Maci, ich teile deine Ansichten zu diesem Thema in vollem Umfang :!:

Mir ging es eher darum, meinen Kommentar von 11:25 Uhr zu ergänzen :wink:
barbera hat geschrieben: In diesen "Unterstellungen" liegt aber eine ganze Menge sehr sachliche Erkenntnis.


Jawollo !!
@Maci, danke für deine ironische, treffende Zusammenfassung!
Auch @MillyMeter hat es gestern, um 10:41 Uhr auf den Punkt gebracht.

Inhalte von Beiträgen in „Sexualität und Erotik“ sind manchmal einfach nur purer Exhibitionismus, und so geilen sich sowohl die jeweiligen Themenersteller daran auf, als auch so manche derer, die Beiträge dazu schreiben.

Mir tun diejenigen leid, die ernsthaft an den jeweiligen Themen interessiert sind, und sich letztendlich unfreiwillig zum Amüsement für andere hergeben.

Manche merken das etwas früher, und werden dann gerne als verklemmt abqualifiziert, oder es wird Ihnen empfohlen, sich anderen Threads zu widmen.
Was für ein Unsinn, und Letzteres ist sogar ziemlich unverschämt! Auch Kritik am Thema, und/oder der Verdacht, für die persönliche Libido der jeweiligen Verfasser missbraucht zu werden, gehört zum Thema!
Etwas Ironie als Dünger für den Lustgarten. :mrgreen:

In einer freien, weltoffenen Gesellschaft haben die ewigen Spaßbremsen, Nörgler und Mahner keine Daseinsberechtigung. Ihr Denken ist viel zu konservativ und steht der grenzenlosen Freiheit im Weg. Was sind schon blühende Landschaften gegen die verlockenden Früchte im Paradies der lauernden Lüste. Der Geist ist unwillig und das Fleisch bereits schwächer als schwach. Die "Ehe für alle" war ein wichtiger, erster Schritt. Schwachsinnige der Sorte "Greenhorn" fordern bereits die "Gleichstellung der Tiere". Hört sich vordergründig doch richtig gut an. Hintergründig nehmen die Pläne der Baalsdiener schleichend Gestalt an – getarnt im Namen von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. 8)

Wer hat sich eigentlich damals als "feurige Spaßbremse" betätigt hinsichtlich der "lustigen" Metropolen mit Namen Sodom & Gomorrha? Eines scheint sicher. Horst Drehhofer hat ein Alibi. Er war nie ein "Jedi-Ritter" mit strahlendem Flammenschwert. :lol: :wink:
@Marge

Dann stelle doch einmal einen niveauvollen erotischen Thread ein.
So ist dann sichergestellt, dass alle, die glauben, etwas vom Thema zu verstehen, sich adäquat und schicklich äußern können. :D
Boahhh, was bin ich froh, dass ich mein Abo nicht verlängert habe
Es wird hier ja immer schlimmer, es geht nicht mehr um die Sache, es geht nur noch darum andere Schreiber runter zu machen.
Es ist aber auch eine Schande, dass man im Bereich Sexualität und Erotik so etwas schreibt, pfui Teufel, lach
Ich habe es schon mal am Anfang geschrieben, ich verstehe dann nicht, was solche Menschen in diesem Strang machen?
Warten dass Jemand etwas über Lüste und Begierde schreibt um dann drauf zu hauen?
Oder schreibt ihr nur so und erregt euch an den Zeilen?
Oder was sucht ihr hier?
Ach ja, jetzt kommt wieder.....wir können doch schreiben wo wir wollen......ja dann geht doch in die bereiche Rezepte, oder Religion, oder sonst ein Thema....ach neeee, da wird ja noch weniger geschrieben als hier
Und wenn manche Menschen sich öffnen, über solche Sachen schreiben wollen dann ist es doch schön und interessant und hat nichts mit Exhibitionismus zu tun. Da bringt ihr etwas durcheinander. Aber zu dem Thema gibt es hier sicher auch einen Strang, da könnt ihr es ja nachlesen
Und nun habt ihr es ja gelesen, die die da auf der Lauer liegen und jetzt wieder über einen Eintrag herziehen können
Seit ihr arm, oder doch verklemmt?
Ne, weder arm noch verklemmt, aber den Kopf voller Beulen.

"Wer aufrecht geht, der wird sich seinen Kopf immer wieder am niedrigen Niveau anstoßen"
Naj - ich will auch aufecht durchs Leben gehen - und mir dabei keine Beulen holen - aber dennoch gönne ich jedem seinen Fetisch - wenn er das braucht zum genießen und Glück zu spüren.
Ich muss es ja nicht mitleben, wenn es mir nicht gefällt. Aber man sollte auch gönnen können.
Ich habe mir jetzt einen Sturzhelm zugelegt - hilft ungemein :wink: