Ich wollte sie nicht...:roll:
ich sträubte mich, sie zu akzeptieren...:evil:
ich verdrängte ihre Notwendigkeit, so gut es ging...:oops:

Mein vergeblicher Kampf gegen die Gummistrümpfe!


Bis es eben nicht mehr ging! :(
Stauungsdermatitis versuchte ich über längere Zeit mit allerlei Cremes zu behandeln. Einschlägige Naturheilmittel wurden geschmiert und gewickelt, nichts half!
Die Bandbreite reichte von selbstgemachter Calendulasalbe bis zu Maria Trebens vielgespriesenem Schwedenbitter ( der sonst schon wahre Wunder bei mir vollbrachte!).

Der Onkel Doktor gab klare Ansage:
entweder Gummistrümpfe oder irgendwann offene Beine :cry: !

Kranke Haut kann nicht heilen ohne Kompression, wenn die Veneninsuffizienz gegeben ist. Da hilft auch keine Wundersalbe.

Nachdem ich dann aus purer Verzeiflung meine teure Gummistrumpfhose kaputt geschnitten hatte, weil mich dieses Monster zu sehr einengte und drangsalierte, bekam ich maßgeschneiderte Kniestrümpfe

und die werden jetzt getragen!

Seitdem wird die Haut besser und ich hege Hoffnung, daß ich so wenigstens Hautgeschwüre und offene Beine vermeiden kann... :?