Aus gegebenem Anlass (hier in einem anderen Thread), würde ich gerne die Frage stellen, wie Ihr das Thema seht?

Was macht den Unterschied zwischen "Ältere Frau junger Mann" und "Junge Frau älterer Mann" aus?? :arrow: mal vom Alter abgesehen :wink:

Wieso ist dieses Klischee "Älterer Mann junge Frau" so negativ belegt und "Ältere Frau junger Mann" nicht so sehr??
Ich sehe es eher umgekehrt. Es war doch immer Normalität, dass ältere Männer jüngere Frauen haben. Gut, manchmal wenn der Altersunterschied zu krass war, wurde von Sugar-Daddys geredet.

Dagegen ältere Frau und jüngerer Mann war doch bis vor einigen Jahren noch ein regelrechter Skandal.

Gott sei Dank hat sich das in den letzten Jahren geändert und heute nimmt kaum noch jemand Anstoss daran. Und seit Macron sowieso nicht mehr:-)))

Nachtrag: Viele Männer in meinem Alter wirken auf mich sehr alt, haben wenig, ich sag jetzt mal jugendliche Ausstrahlung sondern wirken gesetzt und behäbig.
in wenigen Sätzen hast Du das Wesentliche gesagt ....... :wink:
...da kann/muss ich meiner Vorschreiberin nur zustimmen :)
verena33 hat geschrieben:
Nachtrag: Viele Männer in meinem Alter wirken auf mich sehr alt, haben wenig, ich sag jetzt mal jugendliche Ausstrahlung sondern wirken gesetzt und behäbig.

Das ist leider nicht von der Hand zu weisen, darum bleiben nur zwei Möglichkeiten:
Entweder Single bleiben oder einen jüngeren Mann! *smile*
Fragola, genau das sagt mir die Frau meines Schwiegersohnes auch immer !
Er selbst meint, ich solle bis zu sechzehn Jahren runter gehen. Ein älterer hält mich nicht aus.
Aber mein Schwiegersohn war schon immer so charmant !
ich habe mich nach meiner ehel,. trennung erstmal mit gleichaltrigen oder älteren männern gegtroffen, da wäre mir gar nicht in den sinn gekommen, auch nur zum cappu mit einem jümngeren mann zu gehen,ausser mi einem damaligen kollegen, der mich öfterzum essen einlud, aber das ich für ihmn was anders als kollegiales hätte sein können, auf die idee wäre ich niemals gekommen. das war mir damals alles suspekt, ich meine jetzt aus dem netz, hab alles abgelehnt, was jüngerwar als ich, bis sich denn mal meine denke änderte, und ich mich dann mit einem mann., ca.20 jahre jünge als ich, verabredete, oder er sich mit mir, und es schepperte, bei beiden. beim kennenlernen und dann auch bei der trennung, nach einer ganzen zeit
@Diana_Maria, dann kannst du das nächste mal deinem Schwiegersohn antworten, dass es garnicht darum geht. ob dich der ältere Mann aushält, sondern dass du einen älteren Mann NICHT aushältst! :wink:
So geht es mir nämlich, weil sowohl die körperliche als auch die geistige Beweglichkeit bei älteren Männern einfach nachlässt.
Wohlgemerkt nicht bei allen, aber bei einigen! :wink:
Die älteren Männer haben meiner Erfahrung nach kaum ein Problem mit dem Thema "jüngere Frau". So werde ich zum Beispiel regelmäßig von Männern 70+ angeschrieben, die gar nicht auf den Gedanken kämen, eine Differenz von fast 20 Jahren könne eventuell...zu unterschiedlichen Interessen, Lebenserfahrungen etc. führen.
Vielleicht ist es den überholten Rollenbildern gedankt, denen zufolge der Mann der "Macher" ist, der Versorger, der Beschützer. Die Hauptperson. Familienoberhaupt. Da passt es sehr schön, wenn die Frau jünger, abhängiger, naiver ist. Wenn sie noch gebärfähig ist und dem alten Mann so das Gefühl gibt, ebenfalls (wieder) jung zu sein.
Umgekehrt kenne ich keine einzige Frau, die sich nach einem erheblich jüngeren Partner sehnt.
In dem Maße, in dem Frauen ökonomisch unabhängig sind, werden die Opa-Enkelin oder Vater-Tochter-Beziehungen aussterben; zumindest im Westen. Wer mit 75 eine 50jährige wünscht, muss sich schon in Richtung Asien oder Osteuropa orientieren, wo die Bedürftigkeiten größer und die Hemmschwellen kleiner sind.
Frauen wollen eventuell keine arg jungen Männer, weil sie an gleichaltrige Söhne erinnert werden und es sich falsch anfühlt.
Der eigenen Sterblichkeit entfliehen wollen durch eine junge Frau ist irgendwie rührend und menschlich. Und auch verrückt.
Ich würde da gar kein "versus" setzen; es sind einfach zwei Phänomene, über die sich trefflich grübeln lässt.
MillyMeter hat geschrieben: ............
............
Frauen wollen eventuell keine arg jungen Männer, weil sie an gleichaltrige Söhne erinnert werden und es sich falsch anfühlt.
...........

Im Alter meiner Kinder sollte er natürlich nicht sein, aber gegen 10 Jahre ist nichts einzuwenden, denn die sind dann (auf mein eigenes Alter bezogen), auch bereits 63 Jahre, also schon selbständig und erwachsen!
j; Mikkaele, das alter ist tatsächlich nichgt alles, es muss auch da wie sonst auch, vieles stimmig sein.

die männer,die ich nun kennengelernt habe in meiner alleineseinzeit, die jünger waren, sind, waren lockerer, eine unterhaltung interessanter, mehr ähnliche wellenlänge, hat niemand versucht, mich zu erziehen.

im gegensatz zu älteren männern, wo sogar die eselsohren in autopapieren störten, die auf der ablage lagen, ohne und es dann anlass zu debatten gab, ob klarsichthüllle oder nicht. sowas liebe ich eh.

wir waren dabeim wunderschönen schloss fuschel und dann mit solchen debatten,
der mann war mir sofoert leid, ich ihm wohl auch.so eine klüngelige und widerborstige frau die ich bin.
+/- 10 Jahre finde ich auch nicht gravierend.
Die merkt man kaum.
Ich verstand unter "älter" jetzt tatsächlich erheblich älter.
Also so das, was ich hier erlebe.
fragola hat geschrieben: @Diana_Maria, dann kannst du das nächste mal deinem Schwiegersohn antworten, dass es garnicht darum geht. ob dich der ältere Mann aushält, sondern dass du einen älteren Mann NICHT aushältst! :wink:
So geht es mir nämlich, weil sowohl die körperliche als auch die geistige Beweglichkeit bei älteren Männern einfach nachlässt.
Wohlgemerkt nicht bei allen, aber bei einigen! :wink:


Mir persönlich ergeht es ähnlich, ganz selten treffe ich einen älteren oder gleichaltrigen Mann, bei dem mir sein Alter gar nicht auffällt, weil er jünger wirkt. Sei es im Aussehen oder seinem Wirken auf mich....

Vielleicht liegt es daran, dass ich einen relativ jungen Vater hatte?

Jedenfalls hatte ich nur eine einzige Bekanntschaft mit einem zirka 9 Jahre älteren Mann, danach war ich geheilt :wink: :wink:
Was war der bevormundend, bestimmend, wenn er Abends arbeiten musste, durfte ich nicht ausgehen, dabei war ich nur mit einer Freundin im Stammkaffee :roll: (Er war Zugführer bei der SBB)
Und ich war damals soo unbedarft harmlos, süße 17 Jahre alt, ein richtiges Landei :wink:

Mein Vater hatte mehr Vertrauen zu mir als dieser 9 Jahre ältere Mann...
Ich glaube, seit damals bin ich für ältere Männer "verdorben" :) :)
Alles passiert, wie es passieren muß....

Wenn man sich verliebt, ist sicher das Alter egal. Wenn man will, findet man immer Gründe, die dafür oder dagegen sprechen.


Aber vieles von dem, was ihr geschrieben habt, kann ich bestätigen, habe ich auch so erlebt. WESENTLICH ältere Männer, die gar keinen Gedanken daran verschwenden, daß sie dem Tod näher sind als dem Leben und es für normal halten, eine 20 - 30 Jahre jüngere Frau anzubaggern,

Festgefügtheit... gibts aber auch bei jüngeren Menschen, egal ob Männlein oder Weiblein.


Nach 40 Ehejahren ins harte Singleleben katapultiert ....
erstaunt erlebt, daß es eine neue Generation Mann gibt, Modell Mann 3000 sozusagen, die können Frauen für voll nehmen, Emanzipation kein Thema mehr,
andere Auffassung von Sex, andere Auffassung vom Leben und der Liebe...
einfach nuuuuuuuuur schöööööööön


Habe ein paar Exemplare solcher Männer aber auch in meinem Alter rum erleben dürfen, gibt auch welche, die den Schritt ins neue Jahrtausend geschafft haben.

Wenn ich die WAHL habe, dann würde ich lieber einen Mann in etwa gleichaltrig mögen,
was aber nicht heißt, daß es, wenn ich mich verliebe und keine Wahl habe, auch etwas jünger oder älter sein darf,

aber einen wesentlich jüngeren Mann würde ich nicht wollen.

Wie gesagt, wenn ich die Wahl habe :-)))
Als ich jünger war, waren meine Partner meist etwas älter, bis zu plus 10 Jahre.., einer war sogar 20 Jahre älter, da war ich 30 und er 50.

Jetzt wo ich selber alt bin, mit 65, tendiere ich eher zu gleich alt oder etwas (bis zu 10 Jahre) jünger. Das fühlt sich irgendwie lebendiger an.

Sicherlich würde ich just for fun einen virilen 75er nicht von der Bettkante schubsen, aber diese Exemplare sind echt sehr selten.

Ein 20 jahre älterer Mann, der wäre jetzt 85, kommt für mich nicht mehr in Frage, da geht es ja meistenfalls um seine Versorgung und Sterbebegleitung...
cron