Profil Kontakte Gästebuch Blog

Schwesterliches Entsetzen......
50 | 469 Aufrufe | 01.04.2018, 13:07

1.April 2016

Gespannt sitze ich vorm TV, um die diesjährigen 1.Aprilscherze der verschiedenen Sender zu entdecken.

Tele M1: Lokalsender,

ein Interview : Chris von Rohr in der Verenaschlucht

Chris von Rohr, ein Schweizer Rocksänger und Gründer der Gruppe Krokus.

Verenaschlucht, eine Einsiedelei der Bürgergemeinde Solothurn, mit Klause, Kapelle und Grotte unter Denkmalschutz.

Kapelle

  ... Einsiedelei....

 

In dieser Schlucht wohnt seit einiger Zeit die Eremitin Schwester Benediktina, welche aber die Einsiedelei verlassen möchte. Aus diesem Grunde sucht die Bürgergemeinde Solothurn einen Nachfolger/in

Chris von Rohr erzählt also in diesem Interview, dass er neuen Wind in die Verenaschlucht bringen, rockige Beichten abnehmen und sein eigenes Bier brauen möchte.

Voller Entsetzen sause ich zu meiner Schwester, die ebenso fassungslos ob diesen Neuigkeiten vor ihrem TV sitzt, derweil ihr Kaffee in der blauen Tasse kalt wird.

Blitzartig denken wir Beide sofort an einen 1.April-Scherz

2.April 2016

Wider Erwarten sehe ich morgens in den News erneut das Interview des Rocksängers Chris von Rohrs und dass er der Nachfolger der Eremitin Schwester Benedikta werden wolle.

Da ja inzwischen der 2.April ist und es sich nicht um einen Scherz handeln kann, sause ich wieder zu meiner Schwester um ihr diese Katastrophe mitzuteilen.

Aufgeregt beschliessen wir Beide, dem Gemeindepräsidenten Herrn Wyniger einen saftigen Brief zu schreiben.

Meine Schwester schreibt:

Werte Damen und Herren,

habe heute im TV über die neuesten Vorhaben, sprich Aktivitäten in der Verenaschlucht einen Bericht gesehen.

Ich bin entsetzt und fürchte den Verlust einer denkwürdigen Stätte, die bis anhin die Möglichkeit zur Ruhe, Erholung und Meditation bot.

Bier, etwas zum räuchlen, Rotwein nebst Beichtabnahme vonHerrn von Rohr sollen dem Ort zu neuem Ruhm, sprich Wohlstand verhelfen. Habe selten so etwas geschmack-und gedankenloses gehört

.Nun, es wird auf jeden Fall neues Publikum und hoffentlich genug Abfallentsorger geben.

Freundliche Grüsse 

G.S.

Ich schreibe :

Guen Morgen Herr Wyniger, 

Als ich gestern rein zufällig auf M1 den Beitrag: "Chris von Rohr in der Verenschlucht" sah, dachte ich spontan " Das ist der beste 1.Aprilscherz" den es heute im TV gab. Allerdings musste ich heute Morgen feststellen, dass dem nicht so ist.

Obwohl ich weder speziell das Spirituelle suche, noch eine eifrige Kirchgängerin bin, finde ich es katastrophal, was für hirnrissige Ideen Herr von Rohr im TV zum Besten gibt..

Eine rockige Beichte abnehmen, eins räuchle,  dazu drei mal die Woche selber Bier brauen....sorry Herr Wyniger das ist einfach birreweich :-( , wenn ich das mal etwas salopp formulieren darf.

Ich jedenfalls werde unter solchen Voraussetzungen niemals mehr in die wunderschöne geruh-und erholsame Verenaschlucht kommen.

Freundliche Grüsse

R.W.

Antwort des Herrn Wyniger

Sehr geehrte Frau G.S. ,

sie haben recht, das alles ist wirklich sehr geschmacklos, aber es ist eben nur ein 1.Aprilscherz :-))) und das Interview wurde am 2.April nur wiederholt.

 

:-((((((((((((( das war vermutlich unser erster und letzter Brief an eine Gemeinde :-))))))))

 

 

 

 

 

Kategorie: Zwillingsgeschichten | 13 Kommentar(e)

Kommentar schreiben

Fehler

Sie wurden vorübergehend für das Kommentieren von Blogs gesperrt.

Bei eventuellen Rückfragen wenden Sie sich bitte an support@50plus-treff.ch